Samsung: Galaxy A- ersetzt Galaxy J-Serie

Samsung Galaxy A30 A50

Das Aus für Samsungs Einsteiger-Smartphone-Serie Galaxy J ist da. Zukünftig sollen auch die günstigen Modelle des südkoreanischen Herstellers unter dem Namen Galaxy A vertrieben werden.

Die letzten Jahre war Samsungs Smartphone-Portfolio endlich einmal sehr übersichtlich aufgestellt: Einsteiger-Smartphones hießen Galaxy J, Mittelklasse-Modelle gab es als Galaxy A zu kaufen und die Flaggschiffe hießen Galaxy S bzw. Galaxy Note.

Dieses Jahr präsentierte Samsung dann plötzlich eine schier unüberblickbare Menge Modelle der Galaxy A-Serie und führte die neue Galaxy M-Reihe in Deutschland ein. Das Chaos war damit wieder perfekt.

Nun sorgte Samsung immerhin für etwas Klarheit und verkündete offiziell das Ende der einstigen Einsteiger-Serie Galaxy J. Zukünftig sollen auch die günstigeren Smartphones als Galaxy A vertrieben werden. Die Samsung Galaxy M-Serie siedelt sich anscheinend in der Mittelklasse an und kann einen besonders großen Akku als Alleinstellungsmerkmal vorweisen.

Da Samsung in Deutschland bislang lediglich das Galaxy A50 vertreibt, liegt es nahe, dass zukünftig auch noch einige günstigere Galaxy A-Smartphones hierzulande erscheinen werden. Infrage kommen würden hierfür zum Beispiel das Galaxy A10 als absolutes Einsteiger-Modell und das Galaxy A30, welches auf dem MWC 2019 bereits vorgestellt wurde.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.