Im nächsten Quartal startet der Bau des 1&1-Mobilfunknetzes

1und1 2

Im nächsten Quartal soll der Bau des 1&1 Mobilfunknetzes starten. Die 1&1 AG und die Rakuten Group, Inc. gehen dazu eine langfristige Partnerschaft für den Aufbau des vierten Mobilfunknetzes in Deutschland ein.

Gemeinsam mit Rakuten plant 1&1 das „europaweit erste vollständig virtualisierte Mobilfunknetz“ auf Basis der OpenRAN-Technologie zu bauen. Nach mehrjährigen Vorbereitungs- und Entwicklungsarbeiten, hat Rakuten laut 1&1 im April 2020 als Neueinsteiger in Japan das weltweit erste kommerzielle vollständig virtualisierte OpenRAN-Mobilfunknetz gestartet. Von dieser Erfahrung möchte 1&1 nun profitieren.

Konkret soll Rakuten hierzulande die Installation des aktiven Netzequipments übernehmen und auch für die Gesamt-Performance des 1&1 Mobilfunknetzes verantwortlich sein. 1&1 wird Zugriff auf die Rakuten Communications Platform (RCP) mit ihren Zugangs-, Kern-, Cloud- und Betriebslösungen sowie auf das Partner-Netzwerk von Rakuten haben.

In diesem Zusammenhang wird Rakuten auch seine speziell entwickelte Orchestrierungs-Software bereitstellen, damit das 1&1 Netz „hochautomatisiert“ betrieben werden kann.

1&1 Netzarchitektur auf Basis von OpenRAN

Sämtliche Netzfunktionen liegen in der Cloud und werden per Software gesteuert. Für das Kernnetz sind vier zentrale Rechenzentren vorgesehen. Daran sollen „Hunderte“ dezentraler Rechenzentren in ganz Deutschland angeschlossen werden, die wiederum per Glasfaser mit „tausenden“ Antennenstandorten verbunden werden sollen. Rechenzentren und Glasfaserleitungen werden von der 1&1-Schwestergesellschaft 1&1 Versatel bereitgestellt. Weiter heißt es:

Im Unterschied zu traditionellen Netzarchitekturen trennt der OpenRAN-Ansatz konsequent zwischen Software und Hardware. Durch die Nutzung marktüblicher Rechner, sogenannter „COTS (commercial off-the-shelf)“-Hardware, können verschiedenste Software- und Antennen-Hersteller beliebig kombiniert werden. Damit ist 1&1 unabhängig von dominierenden Anbietern und hat die Möglichkeit, flexibel mit verschiedenen Herstellern zusammenzuarbeiten.

Google Pixel „MEGA Bundle“: Klarmobil startet Tarif-Deal mit Google Pixel 4a

Google Pixel 4a Blau Header

Bei Klarmobil hat man aktuell ein Google Pixel „MEGA Bundle“ ins Leben gerufen. Darüber lässt sich das Google Pixel 4a zusammen mit einem Tarif zu gutem Kurs ordern. Teil des Bundles ist das Google Pixel 4a mit 128 GB Speicher.…4. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.