Amazon Alexa zieht bei Jaguar ein

Jaguar Alexa Header

Jaguar hat eine Neuauflage des i-Pace für 2022 geplant, die unter anderem mit einem optionalen Premium Black Pack, einer neuen Farbe (Ostuni White), neuen Felgen und Luftfederung daher kommt. Doch damit wirbt man eher nebenbei.

Die große Neuerung ist nämlich Amazon Alexa, die jetzt bei Jaguar einzieht, wenn man das Pivi Pro Infotainmentsystem nutzt. Das gilt also nicht nur für den neuen i-Pace, sondern auch ältere Jaguar-Modelle (und übrigens auch Land Rover).

Mit Alexa könnt ihr Dinge wie die Navigation, Einkaufslisten, Musik und mehr direkt im Auto steuern. Und ihr könnt über Alexa daheim auf Daten eures Fahrzeugs, wie die Reichweite, zugreifen. Der neue Jaguar i-Pace „MY 2023“ kann jetzt bestellt werden und startet bei 76.815 Euro und das OTA-Update kommt noch im Februar.

Die Integration von Alexa ist durchaus ein Mehrwert und es zeigt, dass Amazon hier weiter aktiv im Automarkt unterwegs ist, während Google mit Android Automotive und dem Google Assistant so langsam aber sicher immer mehr Partner gewinnt.

Jaguar baut eine reine Elektro-Plattform

Jaguar F Type Header

Jaguar befindet sich, wie die meisten Autohersteller, im Wandel. Es ist ein radikaler Neuanfang geplant und die Marke soll ab 2025 rein elektrisch unterwegs sein. Und damit das klappt, benötigt man eine Elektro-Plattform, die aber teuer sein kann. Jaguar entwickelt…2. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.