• Amazon Alexa: Über 80.000 Skills verfügbar

    Amazon Echo Alexa Header

    Die Anzahl der Skills für Amazon Alexa wächst und je schneller sich die Echo-Produkte verkauften, desto mehr Skills werden wir sehen. Nach dem letzten Meilenstein mit 70.000 Skills, gibt es nun einen neuen: 80.000 Skills. Das ist ein ordentliches Wachstum für wenige Wochen.

    (Was nicht unbedingt für die Qualität spricht, nur für die Quantität)

    An den andere Zahlen hat sich nichts geändert, aber über 28.000 Geräte, die mit Alexa kompatibel sind, ist immer noch ordentlich. Die Zahl der Eingaben, die Nutzer an Alexa gerichtet haben, hat sich 2018 außerdem extrem gesteigert.

    Amazon hat Investoren jedoch noch mal daran erinnert, dass man mit den Echo-Produkten selbst kein Geld verdienen möchte. Oder zumindest nicht viel. Man nutzt die Alexa-Plattform, um „anders“ mit den Nutzern Geld zu verdienen.

    Dabei geht es nicht nur um Shopping, denn hier ist Amazon zwar aktiv, aber nicht wirklich aggressiv (wird gerne mal von Investoren bemängelt). Amazon verfolgt eine langfristige Strategie und will das ganze Ökosystem mit Alexa stärken und dazu gehören auch Dinge wie Prime und der Videodienst.

    Ziel Nummer 1 ist kurzfristig gesehen, so viele Echos und Alexa-Geräte in die Häuser der Menschen zu bekommen, wie möglich. Dann kann man schauen, welche Ideen und Konzepte es gibt, um damit Geld zu verdienen. Am Ende ein ähnlicher Ansatz, wie ihn Google seit Jahren mit Android verfolgt.

    Wir als Nutzer sind das Produkt, nicht der Echo-Lautsprecher.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →