Amazon plant angeblich erste Kaufhäuser

Amazon Echo Dot 3 Schwarz

Amazon hat in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass der Online-Shopping-Trend an Fahrt aufnimmt und dieser Trend wirkte sich negativ auf viele lokale Geschäfte aus. Die Pandemie war für diesen Trend ein Katalysator. Wobei man auch sagen muss, dass viele klassische Geschäfte den Wandel auch verschlafen haben.

Nun hofft der stationäre Handel, dass die Menschen wieder mehr hinausgehen und vor Ort einkaufen. Doch Amazon möchte der Konkurrenz auch hier begegnen und plant laut Wall Street Journal eigene Kaufhäuser. Die ersten Kaufhäuser sollen in Ohio und Kalifornien in den USA entstehen – sind aber noch nicht so groß.

Kaufhäuser von Amazon sind kleiner

Laut WSJ sind die Kaufhäuser von Amazon etwa ein Drittel so groß wie klassische Kaufhäuser, aber das ist auch nur ein Anfang. Amazon möchte sich vor Ort auf die eigenen Produkte konzentrieren und diese prominent platzieren heißt es. Amazon selbst wollte sich bisher allerdings noch nicht zu dieser Meldung äußern.

Klingt nach einem logischen Schritt von Amazon, die in den letzten Jahren gezeigt haben, dass sie den Online-Handel dominieren und jetzt den stationären Handel angreifen wollen. In Deutschland müssen sich die Kaufhäuser vorerst noch keine Sorgen (um Amazon, sonst schon) machen, aber das kann sich noch ändern.

BMW iX3 im Test: Gutes Auto, aber auch ein gutes Elektroauto?

Bmw Ix3 Header

Ich hatte die Möglichkeit den BMW iX3 im Alltag zu testen und war durchaus zufrieden mit dem Auto. Doch wie schlägt es sich nun als Elektroauto? BMW ist der Meinung, dass man keine Plattform für Elektroautos benötigt und es reicht,…19. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.