Amazon Music: Gute App für die Apple Watch

Amazon Music Header

Amazon hat der App von Amazon Music dieser Tage ein Update spendiert, welches eine neue App für die Apple Watch mitbringt.

Amazon Music lässt sich nun nativ, mit eigenständiger App auf einer Apple Watch nutzen. Das begrüße ich persönlich sehr, denn Amazon Music ist der von mir einzig genutzte Musikstreamingdienst. Auch wenn ich die App für das iPhone und iPad eher mittelmäßig finde, so bin ich von der Watch-App positiv überrascht.

Die App muss nach Start nur einmalig mit dem Amazon-Account verbunden werden (erfolgt über einen Code und die Amazon-Website) und bietet dann Zugriff auf verschiedene Bereiche des Dienstes. Innerhalb der App kann man auswählen, ob die Wiedergabe über das iPhone oder direkt über die Watch erfolgen soll.

Die Optik der Watch-App ist schlicht gehalten, aber ansprechend und übersichtlich. Amazon Prime bietet bereits Zugriff auf viele Inhalte von Amazon Music und kann über eine kostenlose Probemitgliedschaft 30 Tage getestet werden.

Wer Amazon Music Unlimited bisher noch nicht ausprobiert hat, kann sich aktuell drei Monate lang den Zugang zum vollumfänglichen Streamingservice komplett kostenlos sichern. Normalerweise kostet der Dienst 7,99 Euro pro Monat für Prime-Mitglieder bzw. 9,99 Euro für alle anderen Nutzer.

Die Nutzer erhalten über das Abo Zugriff auf über 75 Millionen Songs, inklusive Hörspiele, kuratierten Playlists, personalisierten Radiosendern sowie die Audio-Liveübertragung verschiedener Sportevents (falls sie denn stattfinden). Das Ganze lässt sich auch per Sprachsteuerung nutzen und wird natürlich ohne Werbeunterbrechungen gestreamt.

Zur Aktion bei Amazon →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Marko

    Vor kurzem Mal angefangen Prime Music zu nutzen. Das Angebot mag gut sein, die App ist eher nervig. So lange man keine Künstler in seiner Bibliothek"merken" kann, ist das ganze eher rudimentär brauchbar.

    1. Wie genau meinst du das? Du kannst jedem Künstler "folgen" und hast auf diesen Bereich auch Zugriff über dein Profil.

      1. Marko

        Wenn ich einem Künstler folge, taucht das nirgendwo bei mir auf. Vllt ist das auch ein Problem der Android-App.

  2. René Fischer

    Ich habe die Tage auch mal mit Amazon Music experimentiert, vor allem weil ich zusehends von Spotify genervterer bin. Was ist dein Hauptgrund für AM?

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.