• Android Auto und Apple CarPlay: Škoda trennt das Kabel

    Skoda Wireless Carplay

    Es hat sehr lange gedauert, nun ist auch der VW-Konzern endlich in der heutigen Zeit angekommen und bietet die Plattformen Apple CarPlay und Android Auto kabellos an. Bei Volkswagen haben wir mit dem neuen Passat und den T-Roc Cabrio schon zwei Modelle gesehen, nun folgt auch Škoda.

    Škoda: Phone Box für induktives Laden

    Die Modelle Škoda Kamiq und Škoda Scala sind die ersten beiden, bei denen man zum Koppeln von Android Auto oder Apple CarPlay kein Kabel mehr benötigt. Und weil das auf den Akku geht, hat man auch eine induktive Ladestation eingebaut.

    Doch nur, weil es jetzt vorhanden ist, heißt das noch lange nicht, dass es auch kostenlos ist. Da kennt man die deutschen Autohersteller nur zu gut, denn die Wireless SmartLink-Technologie ist optional gegen einen Aufpreis erhältlich.

    Gekoppelt wird übrigens einmalig über Bluetooth und im Anschluss erfolgt die Datenübertragung via WLAN-Standard. Zum induktiven Laden (Qi) wird die Phone Box benötigt, die man ebenfalls gegen einen Aufpreis bekommt. Damit wird auch die Außenantenne des Fahrzeugs für besseren Empfang genutzt.

    Skoda Phone Box

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →