Android Auto mit Update: Google kündigt neues Design an

Android Auto Design Neu Header

Es hat sich bereits angedeutet, jetzt ist es offiziell: Android Auto bekommt ein neues Design. Mich wundert eigentlich nur, dass Google das noch nicht gestern auf der I/O gezeigt hat. Stattdessen gibt es heute eine eigene Meldung für das Update.

Der Fokus liegt in diesem Fall nicht nur auf einer neuen Optik für Android Auto, bei Google hatte man auch eine Motivation. Displays in Autos haben sich in den letzten Jahren stark verändert und es gibt viele Größen – Android Auto passt sich an:

Google hat laut eigenen Angaben eng mit vielen Automobilherstellern gearbeitet, um ein guter Erlebnis mit möglichst vielen Marken zu bieten. Eine gute Idee und ein Wunsch, den ich schon das ein oder andere Mal bei den vielen Testautos hatte.

Manche haben sehr breite Displays, manche nutzen das Hochformat, bei einigen ist die Oberfläche schön angepasst, bei anderen gibt es schwarze Balken. Jetzt hoffe ich nur, dass Apple sich daran ein Beispiel nimmt und CarPlay ebenfalls anpasst.

Video: Das neue Pixel-Ökosystem

Kommentar: Google pusht endlich das Pixel-Ökosystem

Google Pixel Lineup Header

Die Google I/O war in den ersten 90 Minuten ehrlich gesagt langweilig. Es ist nicht so, dass mich die Neuerungen bei Google Maps und Co. nicht interessieren, aber es waren zu viele kleine Details, in denen man sich dann irgendwie…12. Mai 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Peter 🪴

    Von Coolwalk wird schon ewig gefaselt. Es wird endlich Zeit, die Katze aus dem Sack zu lassen!
    Was ich nicht verstehe, ist, dass es keinen öffentlichen Beta-Test gibt oder gab, wie bei vielen anderen Google Apps auch?
    Ich jedenfalls will endlich das neue Design!

  2. Bom Trady 👋

    Ein Armutszeugnis, wenn ich mir dagegen Apple CarPlay auf dem größeren Bildschirm in der neuesten A-Klasse von Mercedes anschaue. Da frage ich mich, wofür ich überhaupt den größeren Bildschirm habe, wenn das Bild nur zu ungefähr 60% genutzt wird.
    Anfangs dachte ich sogar noch, es sei Bug ist und habe gelacht. Das Lachen ist mir ziemlich schnell im Halse stecken geblieben. Und dann sah ich letztens Android Auto in der C-Klasse von 2018 und wie viel besser es auf einem Display gleicher Größe aussieht. Das kann man sich nicht ausmalen, wie sehr CarPlay bei den Anpassungsmöglichkeiten hinterherhinkt, insbesondere bei so einem Premium-Hersteller wie Mercedes-Benz. Und Apps wie TuneIn sind auch schon seit Monaten defekt und zeigen die Radiosender nicht richtig an. CarPlay in der A-Klasse ist leider eine einzige Enttäuschung.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.