• Apple Card offiziell vorgestellt

    Apple Card Pay Header

    Apple hat die heutige Keynote wie erwartet für die Ankündigung der eigenen Kreditkarte mit dazugehöriger Finanzapp genutzt. Man nennt diese Apple Card und kann sie innerhalb von wenigen Minuten auf einem iPhone (in der Wallet-App) aktivieren. Der Fokus liegt auch hier auf der Privatsphäre, eure Daten werden also laut Apple nicht gesammelt.

    Das Unternehmen hat auch ein paar Features in die Apple Card eingebaut, zum Beispiel eine Übersicht der Ausgaben, inklusive einer Anzeige vom Ort (wofür man Apple Maps nutzt), eine Cashback-Programm, eine Übersicht für offene Beträge und Apple verzichtet auf sämtliche Gebühren für die Kreditkarte.

    Apple setzt übrigens wie erwartet in Sachen Bankpartner auf Goldman Sachs und es handelt sich um eine Mastercard. Alle Daten werden auf dem iPhone gespeichert, es handelt sich zwar um eine digitale Kreditkarte, Apple wird jedoch auch eine physische Version anbieten (auf der jedoch keine Daten über euch zu sehen sind).

    Die Apple Card kommt im Sommer und ich gehe auch hier nicht davon aus, dass wir die Apple Card in Deutschland sehen werden. Apple nannte jedoch keine konkreten Details, vielleicht erfahren wir auf der WWDC 2019 mehr.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →