CarPlay: Folgt Apple dem Beispiel von Google mit Android Auto?

Apple Carplay Header

Apple und Google haben eine Funktion in iOS und Android eingebaut, mit der man das Smartphone mit dem Auto verbinden kann. Wobei Apple CarPlay und Android Auto nur das Smartphone spiegeln und die Inhalte, die man dann im Auto sieht, auf dem Smartphone gelagert sind. Google ist mittlerweile schon etwas weiter.

Mit Android Automotive hat man eine „native“ Version von Android Auto entwickelt, die ohne ein Smartphone funktioniert und Dinge wie einen Google Play Store und Apps besitzt. Außerdem können damit Funktionen im Fahrzeug gesteuert werden, zum Beispiel die Klimaanlage oder Sitzheizung. Es ist ein Infotainmentsystem.

Wird Apple CarPlay bald umfangreicher?

Wird Apple diesem Beispiel mit CarPlay folgen? Man könnte zumindest in eine ähnliche Richtung gehen. Ein umfangreicher Beitrag des Manager Magazins hat sich am Wochenende mit dem „Apple Car“ beschäftigt (liefert aber keine neuen Details). Doch ifun hat eine andere und neue Information im Beitrag entdeckt.

Apples Manager diskutierten mit den Herstellern über weitreichende Integration, auch CarPlay soll Zugriff auf viele Autodaten bekommen. Der Widerstand der Hersteller sinke. Ein carOS, das Apple-Betriebssystem für das Auto, wäre dann der nächste Schritt.

Sollte Apple ein eigenes Auto auf den Markt bringen, dann wird man ein eigenes OS dafür nutzen und vermutlich ist CarPlay die Grundlage. Womöglich möchte man aber schon vorher den Funktionsumfang von CarPlay ausbauen und in Zukunft erste Funktionen vom Auto direkt integrieren. Ich bin da aber etwas skeptisch.

Das liegt nicht daran, dass CarPlay kein hervorragendes OS für das Auto wäre, ganz im Gegenteil, ich nutze, wenn möglich nur CarPlay, doch es passt nicht zum Geschäftsmodell von Apple. Google ist dafür bekannt, dass man ein OS entwickelt und es dann Hardware-Herstellern anbietet. Apple macht sowas aber nicht.

Bmw Apple Carplay

Womöglich werden wir bei CarPlay aber auch ein Zwischending aus der aktuellen Lösung (abhängig vom Smartphone und ohne Fahrzeugfunktionen) und Android Automotive (komplett unabhängig mit Fahrzeugfunktionen) sehen. So könnte man zum Beispiel die Klimaanlage und Co. direkt in Apple CarPlay integrieren.

Ein Lizenzmodell wie bei Google dürfte Apple nicht geplant haben, vor allem nicht, wenn man wirklich ein Auto bauen möchte. Immerhin ist das OS schon immer ein Verkaufsargument für ein Apple-Produkt und das gibt man sicher nicht her. Aber es könnte spannend bei CarPlay werden und vielleicht hat man größere Pläne.

Apple iPad Air 2022 wohl mit OLED-Display

Apple Ipad Air 4 2020 Hand Display

Apple wird vermutlich kommenden Monat ein neues iPad Pro zeigen und das große Modell soll ein Display mit Mini-LED-Technologie besitzen. Dieser Schritt ist laut Ming-Chi Kuo nur bei den Pro-Modellen geplant, nicht bei den anderen iPads. Doch beim iPad Air…18. März 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.