• Apple: Cross-Plattform-Support wohl erst 2019 mit iOS 13 und macOS 10.15

    Apple Macbook 2017 Header

    Im Dezember 2017 gab es die Meldung, dass Apple an einem Cross-Plattform-Support für iOS und macOS arbeitet und im Januar 2018 folgte die zweite Meldung dazu. Die Erwartungen für die WWDC 2018 im Juni sind also groß. Sollten sie aber nicht sein.

    Der gut informierte John Gruber von Daring Fireball hat nämlich etwas anderes gehört und geht davon aus, dass das Projekt erst 2019 realisiert wird. Zusammen mit iOS 13 und macOS 10.15. Er geht auch ins Detail:

    The general idea is that rather than writing classic procedural code to, say, make a button, then configure the button, then position the button inside a view, you instead declare the button and its attributes using some other form. HTML is probably the most easily understood example. In HTML you don’t procedurally create elements like paragraphs, images, and tables — you declare them with tags and attributes in markup.

    Weitere Details gibt es in der Quelle und man kann vermuten, dass diese Infos gezielt von Apple gestreut wurden, damit die Erwartungen an die WWDC 2018 nicht zu hoch sind. Gruber schreibt sehr selten über Apple-Gerüchte aus eigenen Quellen und ist im ganz engen Kreis von Apple, die Meldung ist daher wohl kein Zufall.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →