Apple iOS 15 verbreitet sich wohl langsamer als iOS 14

Apple Ios 15 Iphone Header

Apple ist eigentlich dafür bekannt, dass viele iOS-Nutzer sehr zügig ein Update machen und in diesem Jahr gibt es iOS 15 für alle Nutzer mit iOS 14. Doch wie man bei 9TO5Mac herausgefunden hat, ist die Verbreitung wohl dennoch langsamer.

Daten von Mixpanel ergeben, dass gerade mal ca. 22 Prozent mit iOS 15 unterwegs sind. Letztes Jahr kam iOS 14 zu diesem Zeitpunkt schon auf über 40 Prozent. Nun muss man aber auch erwähnen, dass das eben noch keine offiziellen Daten sind.

Im Entwicklerbereich von Apple gab es seit Juni kein Update mehr zur Verteilung, wir wissen also nicht, was der reale Stand ist. Apple hat es jedenfalls nicht eilig, die Zahlen zu teilen, was diese Daten stützen könnte – und sicher einen Grund hat.

iOS 15 ohne große Neuerungen

Mit iOS 14 gab es letztes Jahr erstmals Widgets für das iPhone und diese haben für sehr viel Interesse gesorgt. Mit iOS 15 gibt es eigentlich keine großen Neuerungen und sowas kann Nutzer dann von einem iOS-Update abhalten. Oder zumindest kann es auch dafür sorgen, dass die Nutzer gerne mal den Feinschliff abwarten.

Direkt zum Start gab es zum Beispiel die Meldung, dass man mit iOS 15 nicht mehr das iPhone via Apple Watch entsperren kann, wenn man eine Maske trägt. Das hat Apple mit iOS 15.0.1 gefixt, doch das Update kam an einem Freitag. Das bekommt dann nicht mehr jeder Nutzer sofort mit und wartet daher vielleicht immer noch.


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix

    Ohne große Neuerungen, ja. Und zumindest auf dem iPad finde ich den homescreen nun schlechter da weniger Apps angezeigt werden.

  2. Johannes der Säufer

    naja habe es seit dem Beta Release drauf. läuft ohne Probleme nutze das iPhone aber nur als 2. Gerät bzw Partyhandy

  3. unich

    Ich musste nur updaten, weil ich ne Apple watch koppeln wollte. Die Neuerungen musste ich noch mal googeln. An sich läufts gut, bis auf schlechteren Akku, Audible geht oft zu, wenn ich das Display ausschalte und Safari spinnt auf Seiten, wo man ganz unten was anklicken möchte. Hat sich null gelohnt

  4. Jan

    Ich hätte auf dem iPad vermutlich auch iOS 14 länger draufgelassen. Dass man die Widget aktuell nur noch auf dem Homescreen platzieren kann und nicht als dauerhaft angezeigte Leiste links am Rand, stört mich doch ein wenig und nimmt mir so den Platz weg. Aktuell geht nur Widget(leiste) ganz weg oder auf den Homescreen verteilt, aber dafür deutlich weniger Apps auf den Seiten. Ein Nitpick, aber mich stört es.

    1. Felix

      Das stört mich auch deutlich. Keine Ahnung was sich Apple dabei gedacht hat.

  5. Leo

    Man sollte hier aber auch erwähnen, dass es letztes Jahr zu iOS 14 keine bekannten oder nennenswerten Bugs gab welches eine Verbreitung erschweren würde. Auch wenn es dann trotzdem zeitnahe mehrere Updates gab. Doch in diesem Jahr ist bekannt, dass iOS 15 teils gravierende Bugs hatte / hat und das logischerweise die Verbreitung behindert. Ich kann es also absolut verstehen, dass man zunächst vorsichtig an die Sache geht.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.