Apple iPhone: Arbeiten am eigenen 5G-Modem haben begonnen

Apple Iphone 12 Pro Apps Ios 14

Apple entschied sich Anfang 2019 für einen Schritt, mit dem nicht viele gerechnet haben: Man beendete den Rechtsstreit mit Qualcomm. Es wurde sehr schnell klar, warum man das tat: Intel konnte weiterhin kein vernünftiges 5G-Modem liefern.

Das iPhone 12 (Pro) ist mit einem 5G-Modem von Qualcomm ausgestattet und die kommenden zwei Generationen werden das auch sein. Doch dann dürfte auch hier die Unabhängigkeit folgen, denn Apple arbeitet an einem eigenen 5G-Modem.

Apple nutzt Intel-Sparte als Grundlage

Johny Srouji soll die Mitarbeiter von Apple diese Woche laut Bloomberg informiert haben, dass die Arbeiten begonnen gaben. Grundlage ist die Modem-Sparte von Intel, die Apple letztes Jahr nach dem Ende der Intel-Partnerschaft übernahm.

Da liegt jetzt viel Arbeit vor Apple, denn das wird kein leichter Schritt und man muss in den kommenden Jahren irgendwie zu Qualcomm aufschließen, die in diesem Bereich die Nummer 1 sind (merkt man finde ich auch beim iPhone 12 Pro, das hat einen besseren Empfang, als das iPhone 11 Pro mit Intel-Modem).

Ich bin gespannt, wie Apple dieses Thema angeht. Die bisherigen Entwicklungen haben gezeigt, dass Apple oft nicht einfach nur etwas selbst, sondern es dann direkt anders macht. Doch es wird jetzt eine Weile dauern, bis wir das erste iPhone mit Apple-Modem sehen werden, ich gehe vom iPhone 14 (2023) aus.

Apple AirPods Max: Ohrpolster können getauscht werden

Airpods Max Farbkombo

Apple präsentierte gestern die AirPods Pro und als es die ersten Gerüchte zu einem Over-Ear-Kopfhörer von Apple gab, da war immer wieder von einem modularen Ansatz die Rede. Die Idee: Man hat eine Basis, kann aber viele Dinge anpassen und…9. Dezember 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.