Apple WWDC 2019: Das Ende von iTunes

Apple Itunes Ende

Morgen startet die Apple WWDC 2019 und wir haben hier bereits ausführlich über die möglichen Ankündigungen gesprochen. Was schon länger bekannt war: Apple plant eine eigene Musik-, Podcast und Video-App für macOS.

WWDC 2019: Apple stellt wohl iTunes ein

Mark Gurman hat seine Prognose am Freitag noch einmal bei Bloomberg wiederholt, jedoch ohne neue Details. Abgesehen davon, dass er nun auch von einem sicheren Ende von iTunes spricht. Die App soll eingestellt und komplett durch die oben genannten Apps (vermutlich auch bei Windows) ersetzt werden.

Apps und Backups für iOS-Geräte werden dann in Zukunft über die Musik-App verwaltet und Apple stellt auch gerade diverse Links über itunes.apple.com ein und leitet zu music.apple.com weiter. Bei MacRumors hat man außerdem bemerkt, dass Apple die Inhalte der iTunes-Accounts gelöscht hat.

Das trifft zumindest auf Instagram und Facebook zu, bei Twitter sind die Inhalte noch zu sehen. Es wäre aber möglich, dass man die Inhalte dort auch bald löscht und dann ab Montag einen Neuanfang startet oder die Accounts entfernt. Es gibt immerhin schon offizielle Accounts für Apple Music und Apple TV.

Apple brachte iTunes im Jahr 2001 auf den Markt und die Software wurde oft kritisiert, da sie gerne mal Probleme machte. In den letzten Jahren dürfte sie aber nicht mehr so häufig genutzt worden sein, daher wird sie eingestellt.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).