• Apple Karten: „Look Around“ nicht für Deutschland geplant

    Apple Maps Header

    Apple präsentierte zusammen mit iOS 13 auch eine neue Funktion für Apple Karten: Look Around. Das ist quasi sowas wie Steet View von Google Maps, nur eben von Apple. Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass Apple demnächst auch Autos durch Deutschland schicken wird und es gab die Standorte dazu.

    Apple Karten: Look Around nicht bei uns

    Die entsprechende Funktion „Look Around“ soll aber nicht nach Deutschland kommen. „Apple hat nachdrücklich versichert, dass es nicht plant, das Look-Around-Feature in Deutschland zu veröffentlichen“, so die Aussage von der Bremer Datenschutzaufsichtsbehörde. Auch das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat bestätigt, dass Apple dies nicht beabsichtigt.

    Die Daten werden also gesammelt und bei Apple gespeichert, aber man plant im Moment keine Einführung von „Look Around“ in Apple Karten. Vielleicht will man aber trotzdem schon jetzt alles sichern, falls es mal soweit kommen sollte.

    Gesichter werden übrigens erkannt und die Software macht diese unkenntlich. Apple gibt an, dass die Trefferquote bei fast 100 Prozent liegt, wer dennoch von einem herumfahrenden Auto fotografiert wurde, kann sich via Mail auch direkt an Apple wenden und darum bitten das Material entfernen zu lassen.

    Schade, da hat sich Apple Karten in den letzten Jahren wirklich gut gemacht und dann gibt es ein Feature, welches für mich seit Jahren zum Standard bei solch einem Karten-Dienst gehört, doch nicht in Deutschland.

    via heise

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →