Um iOS zu schützen: Apple positioniert sogar macOS als unsichere Plattform

Macbook Pro Front

Die meisten von euch haben sicher mitbekommen, dass der Rechtsstreit zwischen Apple und Epic gerade läuft und immer wieder interessante Details ans Licht bringt. Die stammen dann auch gerne mal von den offiziellen Mitarbeitern.

Apple ist unzufrieden mit macOS-Sicherheit

Gestern war Craig Federighi geladen und bekam die vermutlich spannendste Frage gestellt: Wenn Apple mit alternativen Stores für macOS einverstanden ist, warum dann nicht bei iOS? Laut Federighi will man bei iOS andere Sicherheitsstandards.

Genau genommen gab es sogar eine Aussage, die sehr ungewöhnlich für Apple ist, denn er sprach darüber, dass man die aktuelle Lage für macOS nicht akzeptabel findet. Die Macs haben ein Malware-Problem, mit dem Apple unzufrieden ist.

Apple Imac Pro Header

Es kommt nicht oft vor, dass Apple ein eigenes Produkt öffentlich kritisiert und in diesem Fall verfolgt man dabei natürlich eine Strategie: iOS ist die deutlich (und das mit großem Abstand) lukrativere Plattform und viel wichtiger als macOS.

Ich vermute mal, dass man zur Not lieber damit lebt und macOS mal eben selbst kurz kritisiert, als zuzugeben, dass macOS weiterhin eine sehr sichere Plattform ist. Doch Craig Federighi konnte das Thema auch direkt auf Google lenken.

Er nannte noch zwei Studien, die Android als unsichere Plattform betitelten und gab an, dass man das bei iOS nicht möchte. Außerdem gab er später noch an, dass sogar „einige Familienmitglieder“ mit Malware für macOS zu kämpfen hatten.

Streaming für Serien, aber nicht für Spiele

Und dann musste sich Craig Federighi mit einer weiteren spannenden Frage vor dem Gericht stellen: Warum gibt es kein Streaming für Spiele, aber für Serien und Filme? Darauf hatte er dann aber irgendwie auch keine richtige Antwort parat.

Dann brachte der Anwalt von Epic noch ein interessantes Argument vor: Warum bewirbt Apple einen Mac für Kinder und sogar Apps wie Photoshop, die man nicht im Mac App Store bekommt, wenn die Plattform doch eigentlich unsicher sei.

Auch hier gab es keine klare Antwort.

Die Befragung von Craig Federighi könnte eine der wichtigsten gewesen sein, es gab aber wohl auch öfter Probleme mit technischem Wissen bei Beteiligten. Es ist schwer zu sagen, welche Tendenz das Gericht nach dieser Aussage hat. Heute und morgen geht es weiter, dann könnte die Entscheidung im Rechtsstreit anstehen.

Video: Apple Watch Series 7

Apple Watch Series 7: Leak soll das neue Design zeigen

Apple Watch Series 7 Render Header

Apple soll der Apple Watch Series 7 ein neues Design spendieren, welches sich an der Designsprache der aktuellen Modelle (iPhone, iPad Air, iMac, …) orientiert. Nun sind erste Renderbilder von Jon Prosser veröffentlicht worden. In den letzten Tagen lag Prosser…19. Mai 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.