• Apple und Goldman Sachs planen Kreditkarte für das iPhone

    Apple Event 2017 Header

    Apple und Goldman Sachs planen eine Kreditkarte für das iPhone, wie das Wall Street Journal erfahren haben will. Die Karte soll an neue Funktionen der Wallet-App gebunden sein, welche es Nutzern ermöglichen sollen, ihr Geld zu verwalten. Das Ganze wird wohl etwas an die Aktivitäten-App erinnern. So heißt es beispielsweise:

    Führungskräfte haben diskutiert, visuelle Hinweise aus Apples Fitness- Tracking-App zu übernehmen, wo „Ringe“ nahe beieinander liegen, wenn Benutzer die täglichen Trainingsziele erreichen, und den Benutzern Benachrichtigungen über ihre Ausgabengewohnheiten zu schicken.

    Es könnte auch Benachrichtigungen geben, die auf einer Analyse des Ausgabeverhaltens der Karteninhaber beruhen und sie beispielsweise darauf aufmerksam machen, wenn sie eine Woche lang mehr als üblich für Lebensmittel bezahlt haben.

    Die „Kreditkarte“ (theoretisch gesehen ist es möglich, dass es auch eine Debitkarte wird) soll in den nächsten Wochen an Mitarbeiter zum Testen verteilt und noch in diesem Jahr offiziell eingeführt werden. Das Wall Street Journal berichtete bereits im letzten Jahr, dass die Unternehmen die Einführung einer gemeinsamen Kreditkarte planen.

    Die „Apple Pay Karte“ wird das Zahlungsnetzwerk von Mastercard nutzen. Vermutlich wird es auch ein Cashbackprogramm geben, wenn Kunden mit der Karte einkaufen. Auch könnte es Rabatte für Apple Gadgets und Services geben, wenn die Karte zum Bezahlen dieser genutzt wird.

    Wann genau und für welche Märkte solch ein Angebot starten wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch vollkommen unklar.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →