Labor-Update: AVM FRITZ!Box 7530 erhält Unterstützung für CompanyFlex

Fritzbox 7530

AVM verteilt ab sofort ein neues Labor-Update für die AVM FRITZ!Box 7530. Das enthält nun auch die Unterstützung für CompanyFlex.

Den Download der neuen Vorab-Firmware für die AVM FRITZ!Box 7530, welche die Version 07.24-85567 trägt, gibt es auf dieser Seite bei AVM. Und alle Neuerungen findet ihr wie üblich hier. Beziehungsweise nachfolgend aufgelistet.

Ab sofort wird die Business-Telefonieplattform „CompanyFlex“ der Deutschen Telekom unterstützt. Das ist per Labor-Update ebenfalls auf der FRITZ!Box 7590 und 7490 der Fall. Wer bereits eine Labor-Version auf seiner FRITZ!Box einsetzt, sollte die neue Version automatisch angeboten bekommen.

Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-85567

Telefonie:

  • NEU – Unterstützung für Cloud-Rufnummern der CompanyFlex-Business-Telefonieplattform der Deutschen Telekom (Telefonieprofil “Telekom CompanyFlex Cloud”)

Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-85567

Mobilfunk:

  • Behoben – Online-Monitor für Mobilfunk zeigte bei aktivierter Einstellung “Erweiterter Ausfallschutz” manchmal keine Daten an

System:

  • Behoben – Anzahl der Meldungen in “System / Ereignisse” war in einigen Bereichen zu gering

Weitere Verbesserungen

Internet:

  • Behoben – Priorisierung wurde fälschlicherweise auch in den Details von Gastgeräten angeboten, obwohl die Funktion im Gastnetz nicht verfügbar ist
  • Behoben – Die nicht unterstützte Funktion “NAT deaktivieren” wurde angeboten
  • Behoben – Bei Erstellung einer Portfreigabe erfolgte ein falscher Hinweis auf bereits vergebenen Port

WLAN:

  • Verbesserung – Stabilität anghehoben
  • Behoben – In der Tabelle der bekannten WLAN-Geräte wurden lange Namen in der Tooltip-Funktion (Mouseover) nicht komplett angezeigt
  • Behoben – Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
  • Behoben – Probleme beim Aktivieren des nicht für den Uplink benutzen Funknetzes im Repeater-Modus (einschließlich WLAN-Gastzugang)

Telefonie:

  • Behoben – E-Mail-Konfiguration für ein angemeldetes FRITZ!Fon nicht möglich (unter “Telefonie / Telefoniegeräte”)
  • Behoben – In den Detailinformationen zur Sprachübertragung wurde die Verwendung von verschlüsselter Telefonie nur für die erste Rufnummer eines SIP-Trunks (CompanyFlex) auch tatsächlich angezeigt

USB:

  • Behoben – Datenübertragung via Netzlaufwerkfunktion (SMB) scheiterte mit der Windows-Fehlermeldung “STATUS_NO_MEMORY”

System:

  • Verbesserung – Stabilität im Update-Prozess verbessert

Zu bedenken gilt: Eine Labor-Firmware sollte nicht auf Produktiv-Systemen eingesetzt werden. Zudem sollte zwingend an ein Backup vor dem Einspielen der neuen Firmware auf der FRITZ!Box gedacht werden.

Mehr zum Thema #AVM


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.