Bahn schafft Partner-Bahncard ab

Bahn ICE DB

Der Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD) weist aktuell darauf hin, dass die Bahn an dem morgigen 1. April 2022 die Partner-Bahncard abschafft.

Obwohl auch die neue Bundesregierung die Verdopplung der Fahrgastzahlen im Schienenverkehr anstrebt, schafft die Deutsche Bahn am 1. April 2022 die Partnerkarte zur BahnCard ab. Lediglich die Verlängerung einer bestehenden Partnerkarte soll bis Ende März noch ein einziges weiteres Mal möglich sein.

Eine BahnCard Partnerkarte ist eine ermäßigte BahnCard für Ehe- oder Lebenspartner. Die DB selbst hat die Partnerkarte als „kleine Schwester“ zur BahnCard bezeichnet. Leider wurden dieser „kleinen Schwester“ laut VCD vom Vertrieb der DB Steine in den Weg gelegt.

So kann eine Partnerkarte beispielsweise ausschließlich im Reisezentrum beantragt werden, wenn sie nicht zeitgleich mit einer Hauptkarte erworben wurde. Dass sich dieses an sich attraktive Angebot unter diesen Umständen nicht optimal entwickeln konnte, verwundert nicht.

Für eine sozial gerechte Verkehrswende, die Klima und Umwelt schont, benötigen wir attraktive Angebote für die Schiene, die das Bahnfahren für immer mehr Menschen nicht nur attraktiv, sondern auch bezahlbar macht.

Die Partnerkarte zur BahnCard ist dafür bislang ein kleiner, aber wichtiger Teil gewesen. Gerade auch nach der Corona-Pandemie wird es für die Bahn und für andere Schienenunternehmen darum gehen, die Menschen durch attraktive Einstiegsangebote auf die Schiene zu holen.

Dafür sind niedrigschwellige Angebote für breite gesellschaftliche Gruppen dringend notwendig. Denn gerade für Menschen mit geringem Einkommen oder älteren Kindern kann Bahnfahren trotz verschiedener Bahncard-Modelle schnell teuer werden. Daran müssen die Bahn und andere Schienenunternehmen dringend arbeiten.

– Bastian Kettner, bahnpolitischer Sprecher des VCD

EnBW stattet Deka-Einzelhandelsimmobilien mit Schnellladeinfrastruktur aus

Enbw Autocharge

Das Energieunternehmen EnBW stattet sechs Einzelhandelsimmobilien der Deka Immobilien mit Schnellladeinfrastruktur aus. An den Standorten befinden sich jeweils zahlreiche Geschäfte. Jeder Standort erhält mindestens vier HPC-Ladepunkte (High-Power-Charging) mit einer Leistung von jeweils bis zu 300 Kilowatt. Insgesamt verdichten die Partner…25. März 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Philipp 🎖

    Ich hatte lange Zeit eine Bahncard aber irgendwann wurde sowohl die Bahncard als auch die Tickets selbst so teuer, dass es sich leider nicht mehr gelohnt hat.
    Eigentlich fahre ich gerne Zug, aber gerade Langstrecken sind einfach so teuer, dass es schlicht keinen Sinn macht die Bahn zu nehmen.

    1. Martin 🌟

      Leider ist es selbst auf kürzeren Strecken günstiger, sich zu zweit n Mietwagen zu holen.

    2. TheWatcher 🪴

      WTF nein😂

      Guck mal beim ADAC nach was die realen Kilometerkosten von deinem Auto sind.

      1. Martin 🌟

        Ich hab schon n Mietwagen geholt für solche Touren. War selbst mit Benzin durch 2 geteilt günstiger als das Bahn ticket. Plus, wir waren schneller da.

      2. elknipso 🏅

        Bei den hohen Ticketpreisen ist selbst der Mietwagen plus Benzin oft günstiger als die Bahn. Plus die Vorteile, dass man mit mehreren Leuten fahren kann, seine Ruhe hat und natürlich viel schneller am Ziel ist.

      3. Ingo 👋

        Irgendwie kommt dann immer so ein halbgares Argument. Was soll so eine Rechnung denn bewirken? Das Auto ist angeschafft worden, Versicherung und Steuern werden sowieso bezahlt und die Wartung kommt ja auch nach einem Jahr, wenn man das Auto wenig nutzt.
        Wenn also Auto vorhanden ist, sind auch die Fixkosten vorhanden. Drauf kommt dann entweder der Sprit oder aber der Ticketpreis. Und die kannst du ja gerne vergleichen, das sind nämlich die realen Kosten, die für die Fahrt dann vergleichbar sind.

    3. elknipso 🏅

      Kann ich so nur untermauern. Hatte mir schon einige Male überlegt das Auto stehen zu lassen und dafür den Zug zu nehmen, aber bei den absurd teuren Preisen lohnt sich das schon für eine Person nicht. Mit mehreren Leuten im Auto fange ich da überhaupt nicht erst an zu vergleichen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.