Bei Bose läuft es wohl nicht so gut

Bose Qc45 Header

Bose hat in den letzten Monaten zahlreiche Mitarbeiter entlassen, es ist von einer vierstelligen Zahl (2.000+) die Rede. Alleine im März diesen Jahres waren es über 240 Entlassungen. Bose hat dem Globe bestätigt, dass es diese gab.

Gründe für die Entlassungen wollte Bose als privates Unternehmen nicht nennen, aber der Globe hat sich bei ehemaligen Mitarbeitern umgehört. Die berichten von vielen Problemen, da Verkaufszahlen nicht mehr erfüllt werden.

Bose hat wohl kein „Fundament“ mehr

Mitarbeiter berichten, dass Bose das „Fundament“ verloren hat und es keine klare Linie mehr gibt. Jetzt versucht man Kosten zu sparen und der schnellste Weg ist bekanntlich beim Personal zu finden (aber nicht immer klug).

Bose ist also angeschlagen und konnte sich den Trends und der Konkurrenz der letzten Jahre nur schwer anpassen. Mal schauen, ob man die Kurve bekommt und einen Plan hat oder ob der Abwärtstrend bei Bose anhält.

Ich könnte mir gut vorstellen, wenn man sich den Audio-Markt in den letzten Jahren so anschaut, dass Bose bald den Besitzer wechselt. Weniger Personal kann ein Unternehmen auch attraktiver für eine Übernahme machen.

Sony WH-1000XM5: Das ist der neue ANC-Kopfhörer

Sony Wh 1000 Xm5 Header

Sony hat mit der WH-1000XM-Reihe in den letzten Jahren eine gute Alternative zu Bose aufgebaut, einige Modelle sind sogar hier und da beliebter. Und daher legt der Hersteller auch immer wieder nach, in diesem Jahr kommt der Sony WH-1000XM5. Einen…22. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden13 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Andreas 🪴

    Wenn man sich anschaut, wie die Marktverteilung und vor allem die Margenverteilung bei Kopfhörern inzwischen ist, dann wage ich die Aussage, dass Bose nur die Spitze des Eisbergs ist. Selbst Sony und Microsoft schreiben in dieser Sparte leider rote Zahlen und überleben nur, weil sie bezuschusst werden.

    1. KaaaFuuuKooo ☀️

      Hast du hierfür eine Statistik, die einsehbar ist?

  2. Quiter 👋

    Sie hätten besser früher in Mitarbeiter investieren sollen, statt jetzt dort zu streichen.
    Ich wurde im Dortmunder Bose Store katastrophal beraten. Wenn ich premium Preise zahle möchte ich auch eine Beratung auf dem Niveau und nicht wie bei einer der großen Technikketten. Dann kann ich mir auch selbst Berichte durchlesen und was vergleichbares online kaufen.
    Ich wollte bestehende Geräte ergänzen und erweitern, aber der Verkäufer konnte mir einfach nicht weiterhelfen. Ich war also nichtmal ein Neukunde, der eventuell sowieso nichts kauft.

    1. Johannes der Säufer 🌟

      ich denke mal heutzutags is man als Kunde dank Internet besser geschult als manch Verkäufer wenn deren Beruf nicht auch ihr Hobby ist.

  3. Peter 👋

    "Anfang/Ende/Mitte diesen Jahres"
    Der ewige Fehler, den wahrscheinlich 95 Prozent aller Deutschen machen. Selbst studierte Journalisten.

  4. Stephan 👋

    Unser exzessiver Konsum gerade in den letzten 20 Jahren hat eventuell auch dazu geführt, dass der Markt gesättigt ist. Wer einen QC 35 hat, der hat doch schon einen super Kopfhörer und braucht keinen QC 45.
    Die Leute sollen sich einfach mehr mit dem Müll beschäftigen mit dem sie sich die Bude voll gestellt haben und weniger kaufen.
    Der Planet würde sich freuen.

  5. Rubba 👋

    Bei Bose ist die Software-Qualität mittlerweile eine Katastrohe.
    Es fehlen Funktionen, die nie nachgeliefert werden.
    Ältere und neue Lautsprecher verbinden sich nicht miteinander, obwohl sie Wlan fähig sind.
    Ich habe allein drei verschiedene Bose-Apps. Das könnte man klüger gestalten.

  6. Skox 🍀

    Konkurrenz an Kopfhörern ist mittlerweile zu groß. Der Erfolg des QuietComforts ist lange her.
    Und die offline Stores.. naja sind halt offline.
    Wär trotzdem schade um bose, wenn die marke verschwindet oder aufgekauft wird

    1. jonas 🏆

      Ist doch eh nur noch eine China Marke, oder?

  7. max 🏆

    Kein Wunder. Bose ist schon lange nicht mehr dass von früher…

  8. Simon 👋

    Also ich bin mit meinem Equipment ( qcr35 sowie Soundbar 700) sehr zufrieden. Viele Kollege haben auch diesen soundink bei dem lt. Amazon Bewertungen immer der Akku defekt sein soll- bestätigen können die das nicht. Funzt seit Jahren und hat tatsächlich einen Top Klang

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.