Bring! Einkaufsliste in Google Assistant integriert

Google Home Header

Die Einkaufs-App Bring! wird ein fest integrierter Partner von Google Assistant. Ab sofort ist die Funktion auch auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch verfügbar.

Damit können Bring!-Nutzer ihre Einkaufslisten jetzt auch per Sprachbefehl über den Google Assistant erstellen und verwalten. Die Umsetzung gefällt besser als die Lösung auf Amazon Alexa. Dort muss Bring! nämlich immer erst per explizit angesprochen werden, bevor ein Eintrag hinzugefügt werden kann. Das entfällt beim Google Assistant.

Wer das Ganze einrichten möchte, muss zu „Dienste“ in den Google Assistant-Einstellungen gehen, Bring! aus der Rubrik „Notizen & Listen“ auswählen und schon kann es losgehen. Soll etwa Milch auf die Einkaufsliste, reicht es nun zu sagen: „Hey Google, füge Milch zu meiner Einkaufsliste hinzu“.

Bring! ist auf allen Android- und iOS-Smartphones sowie anderen Smart-Geräten wie intelligenten Lautsprechern, Tablets und Smartwatches verfügbar.

Bring! Einkaufsliste Premium kostet 14 Euro pro Jahr

Bring

Die Bring! Einkaufsliste testet bereits seit geraumer Zeit mit einer kleineren Anzahl an Nutzern ein Premium-Abo. Mittlerweile landet die Möglichkeit der Buchung bei vielen Nutzern. Ein Abo für eine Einkaufslisten-App abzuschließen ist sicher nicht üblich. Zumal Bring! Premium mal eben…1. September 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.