• Bundesverwaltung setzt auf NextCloud

    Cloud Computing 2153286 1280

    Die Cloud für die Bundesverwaltung wird zukünftig auf der Open-Source-Software der deutschen Firma Nextcloud basieren.

    Alle Behörden der Bundesverwaltung werden also zukünftig zum Speichern von Daten von 300.000 Nutzern die Software Nextcloud nutzen. Das System wird vom ITZBund betrieben.

    Nextcloud ist aus dem Open-Source-Projekt ownCloud hervorgegangen.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Newsticker aufrufen →