Bundesverwaltung setzt auf NextCloud

Cloud Computing 2153286 1280

Die Cloud für die Bundesverwaltung wird zukünftig auf der Open-Source-Software der deutschen Firma Nextcloud basieren.

Alle Behörden der Bundesverwaltung werden also zukünftig zum Speichern von Daten von 300.000 Nutzern die Software Nextcloud nutzen. Das System wird vom ITZBund betrieben.

Nextcloud ist aus dem Open-Source-Projekt ownCloud hervorgegangen.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.