BYD Seal: So sieht der „Tesla Model 3-Killer“ von Innen aus

Byd Seal Front

BYD ist ein Autohersteller aus China, die Abkürzung steht für Build Your Deams und ein Traum ist es, dass man auch in Europa erfolgreich ist. Und um sich noch etwas breiter aufzustellen, wird man mit dem BYD Seal das Tesla Model 3 angreifen.

Das weltweit meistverkaufte Elektroauto bekommt zunächst Konkurrenz in China, langfristig werden wir die Elektroautos von BYD aber sicher bei uns sehen. Man greift immerhin in ersten Ländern in Europa an – es ist nur eine Frage der Zeit.

BYD Seal: Ein Blick auf den Innenraum

Und weil euch die Optik des BYD Seal interessiert hat, wollen wir euch heute noch einen Blick auf den Innenraum bieten. Die Elektrolimousine war eigentlich für die Auto China geplant, die wurde aber verschoben – die Bilder sind ein Trostpflaster.

Byd Seal Innen Vorne

Preislich liegt der BYD Seal wohl eine Ecke unter dem Tesla Model 3 in China und die Besonderheit ist, dass er eine Elektroplattform mit 800-Volt-Technologie nutzt. Gefällt mir optisch gut, sieht wie eine Mischung aus Kia EV6 und Tesla Model 3 aus.

Der Innenraum bietet jedenfalls keine große Überraschung, es wirkt sehr luftig, es gibt ein großes Display in der Mitte (und eins hinter dem Lenkrad) und es wirkt nach einem Premium-Ansatz bei den Materialien (wird sicher die beste Version sein).

Byd Seal Innen Wippe

Irgendwann wird so ein BYD Seal vermutlich auch bei uns an der Ampel stehen, aber das wird noch dauern. Ich würde 2022 nicht mehr damit rechnen, vielleicht im nächsten Jahr, vielleicht aber auch erst 2024. Spannend wäre das Auto jedenfalls.

Byd Seal Innen Infotainment Byd Seal Innen Hinten

Und hier noch ein weitere Blick auf die Frontseite des Elektroautos:

Byd Seal Weiss

Elon Musk: Tesla-Roboter „Optimus“ wird lukrativer als Autos sein

Tesla Bot Header

Tesla überraschte im Sommer letzten Jahres mit einem Tesla Bot namens Optimus und gab an, dass man in diesem Jahr erste Prototypen bauen möchte. Ziel ist es, dass dieser Roboter die physische Arbeit übernehmen soll, die Menschen nicht so gerne…21. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Jodeler 🌟

    Echt hübsch! Innen wie außen.

  2. Celsi 👋

    Schöner als das Model 3 innen wie aussen. Die Qualität wird auch besser sein, schlechter ist ja kaum möglich. Von einem besseren Preis gehe ich zudem auch aus. Her damit!

  3. CullenTrey 🪴

    Nicht häßlich.
    ABER … warum muss so ein Display immer wie nachträglich ins Fahrzeug geklebt aussehen? Ich habe da jedes Mal den Eindruck dass da lange nachdem das Innenraumdesign fertig war einem Azubi aufgefallen ist, dass da das Hauptdisplay fehlt …

    1. Robin 👋

      Ich vermute mal, das hängt damit zusammen, dass, wie z.B beim BYD Dolphin auch, sich das Display zur Navigation in die Horizontale drehen kann. Wäre es fest verbaut, würde es nicht funktionieren.

  4. Onkel Thom 👋

    Hier ein Tesla-Killer, da ein Tesla-Killer nur noch Tesla-Killers und Tesla produziert, produziert und produziert und verkauft sie auch. Klar kommt Konkurrenz auf und das ist auch richtig so, aber die, wo weniger verkaufen, sind VW, Mercedes und BMW, dies aber in der Verbrenner Sparte und bald in auch in der Hybrid Sparte. Liebe DE schaut besser zu euren Autounternehmen, anstatt sich an Telsa-Killern zu erfreuen, die es nicht gibt. Eurer Automobil Sektor ist wicht auch für uns Schweizer, also passt gut auf ihn auf, denn nicht andere machen den kaputt, sondern das Desinteresse an der Veränderung. Wobei es zwei geschnallt haben und für den Größeren eine extreme Wahnsinnsaufgabe ist, natürlich auch für Mercedes und BMW habe ich leider bereits abgeschrieben.

    Viele Grüsse aus der CH

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.