Corona-Warn-App soll 6 neue Funktionen bekommen

Corona Warn App Header

Die Corona-Warn-App ist vor ein paar Monaten gestartet und bei vielen vielleicht schon in Vergessenheit und in einem Ordner auf dem Smartphone gelandet. So soll es auch sein, außer man ist betroffen, dann sollte man die App auch aktiv nutzen.

Corona-Warn-App: Neue Funktionen geplant

Laut Business Insider sind daher bis Frühjahr 2021 einige neue Funktionen geplant, die man jetzt nach und nach in der Corona-Warn-App einführen möchte. Diese Informationen wurden bisher aber noch nicht von offizieller Seite bestätigt.

Wir haben uns den „geheimen Plan der Bundesregierung“ (wusste gar nicht, dass BI so ein Clickbait-Portal ist) mal durchgelesen. Es wird über 6 neue Funktionen berichtet, allerdings könnten in den nächsten Monaten noch mehr kommen.

  • Die Corona-Warn-App soll Nutzer bald häufiger auffordern ihre (positiven) Testergebnisse zu teilen. Angeblich sei das ein Problem, da Nutzer diese nicht gerne in die App eintragen. Diese „Erinnerungsfunktion“ soll schon Ende November kommen.
  • Die Corona-Warn-App soll bald schneller warnen, wenn es einen Kontakt gab. Bisher passiert der Datenabgleich nur einmal am Tag, mit Version 1.7 (ebenfalls für November geplant) soll das mehrmals am Tag passieren.
  • Die Corona-Warn-App soll mit Version 1.10 (bis Ende Februar geplant) einen Verlauf der Begegnungen bekommen, dann wird man nachvollziehen können, wo und wann man wohl eine Risikobegegnung hatte.
  • Die Corona-Warn-App wird mit Version 1.10 ein Kontakttagebuch bekommen. Das soll laut BI „die Nachverfolgung von Begegnungen im Fall eines positiven Testergebnisses“ verbessern.
  • Die Corona-Warn-App soll mit dem großen Update auf Version 1.10 die Option erhalten, dass man in einem Restaurant (oder an Orten, wo man die Kontaktdaten angeben muss) einfach nur einen QR-Code scannen muss. Die App speichert das dann und falls es einen Corona-Fall vor Ort gab, werden alle Besucher über die App informiert.
  • Die Corona-Warn-App soll mit Version 1.8 (für Dezember geplant) neue App- und Pandemie-Statistiken erhalten. Damit möchte man angeblich die Nutzung der App steigern und uns dazu animieren, dass wir sie öfter mal aufrufen.

Vor ein paar Tagen gab es mit Version 1.5 bereits ein größeres Update und wenn ich mir das so anschaue, dann dürfte vor allem Version 1.10 im Frühjahr interessant werden. Neben neuen Funktionen soll es die üblichen Optimierungen der App geben und neue Sprachen sind auch geplant: Französisch, Russisch und Arabisch.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Spotify testet Promo-Musik in euren Vorschlägen

Spotify Logo Header

Spotify ist unter anderem deswegen weiterhin meine Nummer 1, weil ich seit Jahren meine Musik dort höre und der „Release Radar“ bei mir oft zuverlässig ist und gerne mal Lieder enthält, die danach auf einer Playlist von mir landen. Bei…3. November 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.