• Deutsche Telekom: Über 200 neue Mobilfunkstandorte

    Wie die Deutsche Telekom derzeit verkündet, sind in Deutschland aktuell über 200 neue Mobilfunkstandorte in Betrieb gegangen. Die Telekom hat nach eigenen Angaben dabei das Netz verdichtet, modernisiert und Lücken geschlossen. Eine Integration von neuen Standorte findet alle zwei Monate statt.

    Im Juni und Juli wurde dabei fast viereinhalb tausend neue Dienste ins Netz gebracht. Über 160.000 zusätzliche Kunden können daher jetzt auf das LTE-Netz der Telekom zugreifen.

    Die Bevölkerungsabdeckung (nicht Flächenabdeckung) soll durch die Maßnahmen auf jetzt 97,5 Prozent gestiegen sein. Bis 2019 soll dieser Anteil auf 98 Prozent wachsen. Die Telekom will die Zahl der Mobilfunk-Standorte in Deutschland von 27.000 im Jahr 2017 auf 36.000 in 2021 erhöhen.

    In den folgenden 125 Kommunen wurde das LTE-Netz neu aufgebaut oder erweitert:

    Aachen, Adelshofen, Ahaus, Aicha, Alsdorf, Alt Duvenstedt, Altenkirchen, Aurich, Bach, Bad Gandersheim, Bad Grönenbach, Bad Teinach-Zavelstein, Bad Wörishofen, Baesweiler, Benningen, Bergneustadt, Birkenau, Blankenfelde-Mahlow, Bleialf, Braunschweig, Coppenbrügge, Dahlenwarsleben, Dernbach, Dettingen, Duisburg, Düsseldorf, Ebersbach-Neugersdorf, Ehingen, Eisfeld, Eschwege, Eschweiler, Fischbach bei Dahn, Flensburg, Friesenhagen, Gangelt, Gau-Algesheim, Geldern, Germersheim, Goch, Gottmadingen, Großkarolinenfeld, Günstedt, Gunzenhausen, Haßloch, Heinsberg, Hermsdorf, Herrenberg, Hilzingen, Holzgerlingen, Hörselberg-Hainich, Jessen (Elster), Kaiserslautern, Kamp-Lintfort, Kempen, Kerpen, Kitzingen, Köln, Konstanz, Korb, Kronburg, Lautrach, Liebstadt, Lüdinghausen, Ludwigslust, Ludwigswinkel, Lutter, Meckenheim, Meinhard, Metzingen, Mindelstetten, Monschau, Mühlacker, Münster, Nadrensee, Nettetal, Niederdorf, Nordhorn, Nördlingen, Osterburken, Pellworm, Pforzheim, Pfullingen, Querfurt, Ramberg, Remshalden, Rheine, Rielasingen-Worblingen, Röbel Müritz, Rosbach, Rothemühl, Sandberg, Sankt Georgen, Schenefeld, Schönaich, Schwäbisch Hall, Seckach, Seeshaupt, Simmerath, Sinsheim, Sontheim, Stetten, Stolberg, Strullendorf, Struppen, Südbrookmerland, Südlohn, Titisee-Neustadt, Torgau, Trent, Übach-Palenberg, Uetze, Unterensingen, Velen, Viersen, Vinningen, Waldfeucht, Wanfried, Wegberg, Weinstadt, Weißensee, Wertheim, Witten, Wülfrath, Wurmberg, Würselen.

    Telekom gewährt Einblick in oberirdischen Glasfaserausbau

    Kabel Glasfaser Cable Fiber Header

    08.09.18: Die Deutsche Telekom hat sich mal wieder einem technischen Thema angenommen und erläutert dies über zwei Videos. Diesmal handelt der Clip vom Thema „Netz-Ausbau oberirdisch: Mehrfachsteckdose für Glasfaser“. Interessant dabei sind vor allem die Hintergrundinformationen über z.B. das Unternehmen Corning. Der oberirdischen Glasfaserausbau kommt immer dann zum Einsatz, wo der Tiefbau… weiterlesen →

    Super-Vectoring: Deutsche Telekom mit einigen Zahlen

    06.09.18: Seit dem 01. August 2018 vermarktet die Deutsche Telekom die „neuen“ Internetzugänge auf Basis von Super-Vectoring. Super-Vectoring soll für 95 Prozent der 100-MBit/s-Haushalte kommen und nachdem die Deutsche Telekom bereits die Ausbaugebiete genannt hatte, verkündet man aktuell, was sich innerhalb eines Monats nach dem Start getan hat. In den vergangenen vier Wochen… weiterlesen →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →