Einfluss der Influencer steigt weiter

Shopping Einkauf

Der Einfluss von Influencern auf Kaufentscheidungen steigt auf ein neues Rekordhoch, wie eine aktuelle Erhebung zeigt.

Innerhalb von zwölf Monaten haben 24 Prozent der deutschen Onliner Produkte gekauft oder Dienstleistungen in Anspruch genommen, die von einem YouTuber beworben wurden. Das zeigt der Social-Media-Atlas 2022 der Hamburger Kommunikationsberatung „Faktenkontor“, für den der Marktforscher Toluna 3.500 Internet-Nutzer ab 16 Jahren repräsentativ befragt hat.

In der Vorjahresausgabe der Studienreihe, die seit 2011 die Nutzung Sozialer Medien in Deutschland beleuchtet, lag die Quote noch bei 21 Prozent. YouTuber bleiben damit die Influencer mit der größten verkaufsfördernden Wirkung – aber auch Instagrammer, Blogger und andere Social-Media-Promis bauen ihren Einfluss auf die Konsumenten weiter aus.

19 Prozent der für die Studie Befragten gaben an, von Influencern auf Instagram zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen angeregt worden zu sein. Das ist ein Prozentpunkt mehr als bei der vorhergehenden Erhebung. Blogger bauten ihren Einfluss auf Kaufentscheidungen um zwei Prozentpunkte auf 18 Prozent aus. Auf anderen Kanälen aktive Social-Media-Prominente legten hier um drei Prozentpunkte auf jetzt 20 Prozent zu.

Infografik Influencer Einfluss Kaufentscheidungen Faktenkontor Social Media Atlas 2022

Bild: Faktenkontor

Bezieht man auch länger als ein Jahr zurückliegende Anschaffungen mit ein, zeigt sich ein noch stärkerer Einfluss der Influencer: YouTuber bewegten insgesamt bereits 27 Prozent der Onliner ab 16 Jahren zu mindestens einer Kaufentscheidung, Instagrammer 22 Prozent, Blogger 21 Prozent und sonstige Social-Media-Prominente zusammen 25 Prozent.

Jüngere Nutzer stärker beeinflussbar

Tendenziell fällt der Einfluss der Influencer auf den Konsum umso stärker aus, je jünger ihr Publikum ist. 52 Prozent der Internet-Nutzer aus der Generation Z (16-25 Jahre) haben sich bereits von YouTubern zu Kaufentscheidungen verleiten lassen, 49 Prozent von Instagrammern, 38 Prozent von Bloggern und 47 Prozent von Influencern auf anderen Social-Media-Kanälen.

Unter Millennials liegen die Quoten schon jeweils vier bis sechs Prozentpunkte niedriger – mit einer Ausnahme: 39 Prozent der Befragten im Alter von 26 bis 40 Jahren geben an, bereits Kaufempfehlungen von Bloggern gefolgt zu sein. Jenseits der 40 sinkt der Einfluss der Influencer hingegen auf nurmehr acht bis zwölf Prozent der Onliner.

18 GB Allnet-Flat und mehr: winSIM bietet neue Tarif-Aktionen

Winsim

Die Mobilfunkmarke winSIM bietet aktuell mehrere vergünstigte LTE-Aktionstarife für unterschiedliche Nutzergruppen an. Ab sofort bietet die Mobilfunkmarke winSIM ein paar optimierte Tarife an. So wird der Tarif LTE All 10 ohne Zusatzkosten um 4 GB an zusätzlichem Datenvolumen aufgestockt. Gleichzeitig…3. August 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. ChrisH 🌟

    Ich schau mir vor dem Kauf gern einmal ein Unbackedvideo oder einen Test an um das Produkt besser einschätzen zu können. Ich setzte aber auch viel auf spezialisierte Blogs wie euch und der klassischen Presse die fundierte und qualifizierte Test und Bewertungen macht.
    Wie man auf die Meinung eines Influenzer setzen kann, dessen Einkommen davon abhängig ist weitere Produkte zu bekommen bzw. Verträge mit den Firmen hat kann ich nicht verstehen. Wie soll man da objektiv und unabhängig sein. Ich fand ja schon den Test des Samsung TV von Oliver kritisch, da er mit Samsung ausgehandelt hatte, dass er diesen nach den Test behalten kann. Und TV ist nun auch nicht gerade eure Stärke/ Fachgebiet.

    1. max 🔅

      Influencer können nicht unabhängig sein da sie entsprechende Verträge mit den Firmen haben.

  2. Hannes ☀️

    Wenn ich jetzt noch wüsste welche Produkte von Influencern so beworben werden, dann könnte ich da eventuell mitreden. Eventuell habe ich da sogar schon mal ein Produkt gekauft, hatte aber dann wenig damit zu tun. Ich bin wohl definitiv keine Zielgruppe für diesen Trend und mit 39 schon sehr alt für das Internet :)

    1. Hugo ☀️

      Das Internet ist zum Glück nicht ein Ort von nur jugendlichen, sondern für jede Zielgruppe gibt es etwas. Influencer sind wohl auch nicht für die Altersgruppe, wobei man sagen muss, es gibt auch darunter sicherlich gute und ehrliche, welche unter den „schlechten“ allgemein leiden.

    2. max 🔅

      Eigentlich alles was von diesen Leuten in die Kamera gehalten wird…

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.