• E-Scooter: Im Frühsommer geht es los

    Elektro Scooter Roller Ekf Header

    Es tut sich was bei der Regelung für die Elektrokleinstfahrzeuge und Steffen Bilger von der CDU hat im Verkehrsausschuss am Mittwoch bekannt gegeben, dass das Thema bis zum Frühsommer 2019 geregelt sein soll. Die Elektro-Tretroller werden also bald auf deutschen Straßen rollen heißt es.

    Bis 12 km/h liegt das Mindestalter für die Nutzung eines E-Scooters bei 12 Jahren und man darf auch den Bürgersteig nutzen. Ab 12 km/h muss man einen Radweg oder die Straße nutzen und mindestens 14 Jahre alt sein. Ein Roller, der für die eKF zugelassen wird, muss mindestens 6 km/h und darf maximal 20 km/h fahren.

    Eine Lenk- und Haltestange bleibt Pflicht, aber eine entsprechende Verordnung sei derzeit im Verkehrsministerium in Arbeit. Ob man Boosted Board und Co zum Start nutzen können wird, bleibt also offen. Der Bundesrat wird sich im Mai mit dem Thema beschäftigen und auch die EU muss den Entwurf noch abwinken.

    Gemischte Stimmen aus der Politik

    Union und SPD können gut mit dem Entwurf leben, die FDP kritisiert, dass man es hätte unbürokratischer regeln können, die Linksfraktion fordert eine Anpassung der Flächenaufteilung zwischen Autos, Fußgängern, Radfahrern und eKF-Nutzern und die Grünen fordern eine Debatte, welchem Verkehrsträger wie viel Platz zugestanden werden sollte. Das Thema bleibt also im Gespräch.

    Die Kosten für die Versicherungspflicht werden bei den unter 23-Jährigen gut 90 Euro betragen, bei über 23-Jährigen sind es knapp 60 Euro. Zum Abschluss habe ich euch noch mal mein Video zu diesem Thema eingebunden, doch dort gilt es zu beachten, dass sich ein paar Regeln im finalen Entwurf geändert haben.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →