Elon Musk: Tesla trennt sich von Bitcoins als Zahlungsoption

Tesla Model 3 2021 Logo Header

Wer die Szene der Kryptowährungen in den letzten Wochen verfolgt hat, der hat sicher auch die vielen Schwankungen mitbekommen, die nicht selten von Elon Musk beeinflusst wurden. So gab dieser zum Beispiel im Februar bekannt, dass Tesla in Bitcoins investiert hat und diese auch als Zahlungsoption akzeptiert.

Tesla: Bitcoins sind umweltschädlich

Die einen feierten den Schritt zu einer modernen Währung, doch es gab (meiner Meinung nach vollkommen berechtigt) viel Kritik. Tesla ist ein Unternehmen, das mit der Umwelt wirbt. Und der Bitcoin ist alles andere als umweltfreundlich. Die Bitcoin-Investition von Tesla hat also deren CO2-Bilanz negativ beeinflusst.

Diese Kritik hätte man, wenn man sich mit der Szene auskennt, eigentlich schon vorher kennen müssen. Nun distanziert Tesla sich aber wieder davon und laut Elon Musk wird man Bitcoins doch nicht als Zahlungsoption anbieten. Das war bereits möglich, doch nun trennt sich Tesla nach nur wenigen Wochen wieder davon.

Die eigenen Bitcoins verkauft Tesla nicht, aber sobald die Umstände besser sind, wird man diese für Transaktionen nutzen. Das könnte aber auch bedeuten, dass man jetzt einfach abwartet und die Bitcoins dann einfach irgendwann verkauft.

Tesla glaubt aber laut Elon Musk an Kryptowährungen und wird sich nun daher auf die Suche nach Alternativen begeben, die nicht umweltschädlich sind. Bisher ist noch unklar, welche Währungen man akzeptieren möchte, aber für Zocker ist das ein sehr guter Zeitpunkt, um mal wieder ein bisschen damit zu spekulieren.

Tesla Model 3 (2021) im Test

Tesla Model 3 2021 Header

In den letzten Tagen konnte ich mir das Tesla Model 3 (2021) etwas genauer anschauen und es gibt einige Dinge, über die ich mit euch sprechen möchte. Das Tesla Model 3 ist das weltweit meistverkaufte Elektroauto in den letzten zwei…8. Mai 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.