EnBW: HELLWEG Baumärkte erhalten Schnellladestationen

20201120 Symbolbild Beispielhaftes Branding Einer Enbw Ladesaeule Bei Hellweg 1605859571010

Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts errichten EnBW und HELLWEG an bis zu 80 Bau- und Gartenmärkten sogenannte „Ultraschnellladestationen“.

Dort können HELLWEG-Kunden künftig ihr E-Auto laden, während sie ihre Einkäufe erledigen. Mit einer Ladeleistung von bis zu 300 Kilowatt ermöglichen diese sogenannten High Power Charger (HPC) je nach Fahrzeug das Laden von Strom für 100 Kilometer Reichweite in fünf Minuten.

HELLWEG betreibt 90 Bau- und Gartenmärkte in Deutschland, welche durch ihre Lage und das Parkplatzangebot„ strategisch wertvolle Standorte“ für die Ladesäulen darstellen. Bis Ende dieses Jahres sollen rund 10 Standorte fertiggestellt werden, weitere sollen dann bereits im Bau sein.

EnBW hat das Ziel, bis 2021 bundesweit 1.000 Standorte mit Hochgeschwindigkeitsladesäulen zu errichten und dann mit einer Netzabdeckung von bis zu 3.000 Schnellladepunkten eine Größe erreichen, die mit großen Tankstellenbetreibern vergleichbar ist.

Umweltbonus: Verlängerung bis 2025 geplant

The New Volkswagen Touareg R

Heute findet der Autogipfel statt und ein Ergebnis von diesem dürfte auch eine Verlängerung vom Umweltbonus sein. Dieser soll erst 2025 auslaufen, wie man bei Reuters von Regierungsvertretern erfahren hat. Ab 2022 wird die Förderung aber in zwei Stufen gekürzt…17. November 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.