Flexkredit für Verkäufer: ING und Amazon bauen Partnerschaft aus

Ing

Die ING Deutschland und Amazon bauen ihre Partnerschaft aus. Neben dem bereits seit 2020 verfügbaren Kreditangebot mit festen Kreditsummen bekommen teilnahmeberechtigte Amazon-Verkaufspartner künftig mit einem zweiten Produkt, dem „Flexkredit“, Zugang zu einer weiteren Finanzierungsquelle.

Das Angebot – ähnlich wie ein Rahmenkredit im Privatkundenbereich – besteht aus einer revolvierenden („sich wiederholenden“) Kreditlinie mit einem Limit zwischen 10.000 und 750.000 Euro und kann „flexibel“ in Anspruch genommen werden.

Amazon tritt bei dem Programm als Kreditvermittler auf und präsentiert den teilnahmeberechtigten Verkäufern „Flexkredit“-Angebote in Seller Central, dem Verkäuferportal von Amazon. Interessenten werden dann auf die Website der ING Deutschland weitergeleitet, auf der sie einen Kreditantrag stellen können.

Prüfung, Auszahlung und Verwaltung des Produkts erfolgen durch die ING. Über das Online-Banking „Business Banking Home“ der ING haben Verkäufer Zugang zu ihrer Kreditlinie und behalten alles Wichtige im Blick.

Office-Lizenz für 27 Monate: Amazon reduziert Microsoft 365 Family

Microsoft 365 Family

Im Rahmen der aktuellen Tagesangebote bei Amazon gibt es nicht nur zahlreiche Technikprodukte vergünstigt, sondern auch wieder Software-Deals. So vertreibt der Onlinehändler derzeit das Microsoft 365 Family Abonnement mit über 2 Jahren Laufzeit für 6 Nutzer für exakt 99 Euro. Der…24. Mai 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.