FRITZ!Box im Telekom-Festnetz: Ohne Update keine Telefonie mehr möglich

Avm Lifestyle 2021 0881 Fritzbox 7590 Ax

Die Telekom informiert aktuell darüber, dass man mit einer AVM FRITZ!Box in Kürze nicht mehr im Netz der Telekom telefonieren wird können, wenn keine aktuelle Firmware aufgespielt wurde.

Am 15. März 2022 wird es ein Update im Telekom-Netz in Deutschland geben. Eine uneingeschränkte Nutzung der FRITZ!Box ist dann nur noch mit der Firmwareversion FRITZ!OS 7.29 oder neuer möglich. Sollte eure FRITZ!Box mit einer älteren Version über 7.25 bestückt sein, könnt ihr ab dem 15. März 2022 nicht mehr telefonieren. Der Internetzugang wird allerdings weiterhin verfügbar sein.

FRITZ!OS 7.25 bis FRITZ!OS 7.28 betroffen

Das Ganze betrifft alle FRITZ!Box-Modelle, die Firmwareversionen ab FRITZ!OS 7.25 bis FRITZ!OS 7.28 installiert haben. Die Versionsnummer eurer FRITZ!Box findet ihr in der Benutzeroberfläche des Routers unter „System“, „Update“ unter der Registerkarte „FRITZ!OS-Datei“. Wichtig hierbei: Die „erweiterte Ansicht“ muss vorher aktiviert werden. Die jeweils aktuellen Update listet AVM auch hier auf.

Hintergrund: AVM hat mit der Version 7.25 die TLS Schnittstelle für die verschlüsselte Kommunikation verwendet. Der Medienstrom RTP wird jedoch unverschlüsselt übertragen und dies ist gemäß Sicherheitsstandards nicht zulässig. Wenn ihr eine Vorgängerfirmware der 7.25 nutzt, wird die Telefonie weiterhin funktionieren. Die Telekom empfiehlt euch aber, eure Router immer auf dem neuesten Stand zu halten – wenn es denn ein Update gibt.

15 GB + Allnet-Flat im Vodafone-Netz mit Wechselbonus und 120-Euro-Amazon-Gutschein

Apple Iphone 2021 Header

Ab sofort steht bei mobilcom-debitel über Vitrado eine neue Tarifaktion im Vodafone-Netz zur Verfügung. Vor allem rechnerisch ist der Tarif interessant. So gibt es nun den Allnet-Flat-Tarif mit 15 GB im Vodafone-Netz, der mit Wechselbonus und Amazon-Gutschein einen interessanten Effektivpreis…10. März 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden20 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Alfons 👋

    Gilt das dann auch bei 1&1, die ja das Netz der Telekom nutzen?

    1. slevin 👋

      Gute Frage, würde mich auch interessieren.

    2. Teimue ☀️

      Nein, 1&1 hat sein eigenes VoIP.

  2. ramsi 🪴

    ??? da steht doch aber "Wenn ihr eine Vorgängerfirmware der 7.25 nutzt, wird die Telefonie weiterhin funktionieren." Ja was denn nun? Das widerspricht sich doch.

    1. Ferdi 🏅

      Was genau widerspricht sich da? Jeder der 7.25 oder höher aber kleiner als 7.29 nutzt muss updaten

  3. ramsi 🪴

    Total missverständlich geschrieben, seitens der Telekom finde ich.
    Also jeder der noch eine ältere Version als 7.25 hat, bei dem gehts trotzdem?

    1. Ferdi 🏅

      Hier im Beitrag steht es doch sehr eindeutig?!

  4. ramsi 🪴

    Nee, da steht direkt in der Überschrift "Ohne Update keine Telefonie mehr möglich"
    Das ist ja dann so nicht korrekt.
    Denn wenn wenn man noch eine ganz alte Firmwareversion, also älter als 7.25 hat, funktioniert es ja trotzdem.

    1. Lies doch bitte einfach den Beitrag mit allen Details. Den schreiben wir ja nicht für uns. 😉 Da steht ja auch kein bestimmtes FRITZ!Box-Modell, die Überschrift fasst doch nur kurz zusammen worum es geht.

    2. Ferdi 🏅

      Es wäre hilfreich wenn du die Antwort Funktion benutzt…. Im Beitrag steht doch alles

  5. ramsi 🪴

    Viele lesen halt NUR die Überschrift

    1. Ferdi 🏅

      Eine Überschrift aus wenigen Worten kann nie alle Details wiedergeben

      1. ramsi 🪴

        Man kann aber in der Überschrift in wenigen Worten die wichtigsten Details einbringen.
        Korrekt müsste die Überschrift so aussehen:
        "Fritzbox Update erforderlich. Telefonie könnte sonst nicht mehr möglich sein".

        Die Aussage "Ohne Update keine Telefonie mehr möglich" ist einfach falsch.

        1. Das ist natürlich Quatsch, weil dann könnte der nächste kommen der mir erzählt, dass das für seine FRITZ!Box ja gar nicht stimmt. Oder für seine FritzOS-Version Du kannst in einer Überschrift nicht alle Details treffend reinpacken.

          1. ramsi 🪴

            Dann eben "Fritzbox Update für einige Modelle erforderlich. Telefonie könnte sonst nicht mehr möglich sein".

            1. Dann müsstest du dennoch den Beitrag lesen, um die eigentliche Information zu erhalten. Ich weiß jetzt nicht was du hier versuchst. Ich hatte ja meine Sicht bereits dargestellt. wenn dir das nicht gefällt, dann ist das ja auch vollkommen okay für uns und du musst schauen, ob du bessere Infos woanders findest.

  6. Alex 👋

    Wow, echt verwirrend, sorry. Wer nach "Am 15. März 2022 wird es ein Update im Telekom-Netz in Deutschland geben. Eine uneingeschränkte Nutzung der FRITZ!Box ist dann nur noch mit der Firmwareversion FRITZ!OS 7.29 oder neuer möglich." schon in den Alarmmodus geht tut das ggf. völlig unnötigerweise, der Satz ist doch zu reißerisch. Meine dumpelt noch mit 6.x vor sich her und es gibt für das FB-Modell keine aktuelleren Updates. Scheint ja dann doch weiter zu gehen wenn erst ab 7.25 das Problem auftritt.
    Ich fände die Formulierung "Für die Versionen 7.25-7.29" o.ä. angebrachter, dann sieht jeder auf den ersten Blick, es handelt sich nur um einen kleinen Bereich.

  7. Alex 👋

    Die Zwischenüberschrift "FRITZ!OS 7.25 bis FRITZ!OS 7.28 betroffen" ist super, fällt unter der Werbung aber kaum auf 👼

  8. ramsi 🪴

    Gibt halt mehr Klicks, ne?

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.