Google: Gaming-Dienst und eigene Hardware kommen im März

Google hat die Presse vor ein paar Tagen zu einer Keynote im Rahmen der GDC 2019 eingeladen und es wird seit dem vermutet, dass man dort den eigenen Streamingdienst für Spiele vorstellen möchte. Google arbeitet seit Oktober öffentlich an Project Stream und Anfang 2019 geht es in die finale Phase.

Intern wird der Dienst „Yeti” genannt und er soll am 19. März offiziell vorgestellt werden. Google hat mit einigen bekannten Entwicklern gearbeitet, es ist aber noch nicht bekannt, welche Spiele es zum Start geben wird. Google soll jedoch auch eigene Hardware für den Gaming-Dienst geplant haben.

Was könnte das für Hardware sein? Viel Power benötigt man für Streaming nicht, ich könnte mir daher sowas wie eine Set-Top-Box mit Android TV vorstellen, die man parallel mit einem eigenen Controller auf den Markt bringt. Klingt auf jeden Fall sehr interessant, mal schauen, ob es vorher noch mehr Leaks geben wird.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.