LaMDA: Google plant „natürliche“ Assistant-Konversationen

Google Pixel 5 Hand Detail

Google hat heute im Rahmen der Google I/O 2021 ein ganz neues Projekt namens „LaMDA“ angekündigt, was eine Abkürzung für „Language Model for Dialogue Assistance“ ist. Es befindet sich allerdings noch in der frühen Research-Phase.

Google Lamda Beispiele

Was ist LaMDA? Kurz ausgedrückt: Google möchte, dass ihr euch irgendwann ganz „natürlich“ mit dem Google Assistant unterhalten könnt. Bei der Frage nach dem Wetter soll es also nicht einfach nur ein „15 Grad, 20 Prozent Regen“ als Antwort geben, sondern vielmehr sowas wie z.B. „Es ist angenehm zum Spazieren“.

Google möchte den Kontext der Frage erkennen und auch entsprechend darauf reagieren. Dabei soll eine Konversation zwischen der KI und euch entstehen, die sich natürlich anfühlt. Als Beispiel gab es auf der Keynote eine kurze Unterhaltung mit Pluto, in der Google demonstrieren wollte, wie so ein Dialog aussieht.

Google Lamda Dialog

Ein spannendes Projekt, welches auch Amazon in gewisser Hinsicht seit einer Weile verfolgt. Die digitalen Assistenten sollen in Zukunft also nicht einfach nur ganz simple Befehle, sondern auch komplexe Zusammenhänge erkennen können.

Laut Google steht man derzeit aber noch ganz am Anfang mit Projekt „LaMDA“ und man überlegt auch, wie man die KI in andere Bereiche wie Fotos, die Suche und Co. integrieren kann. Klingt spannend, aber ehrlich gesagt auch noch sehr weit entfernt – zumindest in Deutschland rechne ich leider so schnell nicht damit.

Weitere Details gibt es im Blog von Google.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.