Google optimiert die smarten Displays

Google Nest Hub Header

Google präsentierte Ende 2018 den Home Hub, den man 2019 als Nest Hub neu auf den Markt brachte und seit dem auch bei uns verkauft. Der Google Nest Hub Max folgte dann Ende 2019, wird aber bis heute nicht bei uns angeboten.

Google bringt Dark Mode für smarte Displays

Nun hat Google im offiziellen Blog angekündigt, dass die smarten Displays der Nest-Reihe mehrere neue Funktionen bekommen sollen. Es ist unter anderem ein Dark Mode geplant, den wir bereits seit einer Weile von Android kennen.

Google hat außerdem die Optik überarbeitet, eine neue Media-Seite eingerichtet, die Seite für Smart Home-Geräte optimiert, will bis Ende 2020 den Dienst „Zoom“ nachreichen und es wird entspannte Grafiken zu entspannten Tönen geben, wenn man am Abend einschlafen möchte. Und damit man entspannt aufwacht, wird es auch bald den „Sunrise Alarm“ geben, bei dem das Display langsam heller wird.

Nicht jede Funktion gibt es für jedes Gerät mit einem smarten Display (mit dem Google Assistant) und vor allem wir in Deutschland haben ja nur den kleinen Nest Hub, der keine Kamera besitzt und Dinge wie Zoom oder Google Meet nicht kann. Eine Übersicht der insgesamt 10 Neuerungen gibt es daher im Blog von Google.

Google Nest Audio offiziell vorgestellt

Google Nest Audio Header

Amazon macht bei deinen Echo-Speakern mit Alexa mächtig Druck, doch Google hat sich nach der ersten Generation (Google Home, Google Home Mini und Google Home Max) zurückgelehnt. Es gab zwar einen Google Nest Mini, aber abgesehen davon hat Google den…30. September 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.