Google Pixel 4a: Kamera-Test bereits online

Google Pixel 4a Leak

Google wird das Pixel 4a vermutlich in den kommenden Tagen offiziell zeigen und dann Ende des Monats auf den Markt bringen. Doch irgendwie ist es bei Pixel-Smartphones mittlerweile schon fast Tradition, dass Prototypen bereits vorher im Netz auftauchen und von Bloggern und YouTubern getestet werden.

Gestern hat Julio Lusson einen Beitrag im Blog und bei YouTube veröffentlicht, in dem er die Kamera vom Google Pixel 4a testet und zahlreiche Fotos (inklusive ein paar Vergleichsbildern) veröffentlicht hat. Text und Video sind leider auf Spanisch, für einen Eindruck der Bildqualität vom Pixel 4a reicht es aber.

Google Pixel: Gezieltes Marketing mit Leaks?

Was man bedenken sollte: Es handelt sich um ein Vorserienmodell, die finale Software und Kamera-App des Pixel 4a könnten andere Ergebnisse liefern. Was auch etwas komisch ist: Man zeigt das Modell in den sozialen Netzwerken hier und da mit einem offiziellen Case für das Google Pixel 4a:

Ohne Case sieht man es nicht, außerdem gibt es auch sonst kaum Details zum Modell. Woher hat man schon jetzt ein Pixel 4a und eine Hülle von Google? Ist das vielleicht eine Marketing-Aktion, um die Kamera vorab zu pushen?

Falls ja, dann wäre es komisch, dass Google ein spanisches Medium (mit Sitz in Kuba) gewählt hat. Es ist jedenfalls seltsam, dass sowas immer wieder bei den Pixel-Smartphones passiert und mittlerweile würde ich nicht mehr ausschließen, dass das Marketing ist – Google weiß, wie gut sowas mit Leaks funktioniert.

Video: Google Pixel 4a Kamera-Test (Spanisch)

Huawei P30 Pro kommt wohl als „New Edition“

Huawei P30 Pro Header

Huawei brachte zum Start ins neue Jahr das P30 Lite als New Edition auf den Markt und nun scheint eine Neuauflage vom P30 Pro anzustehen. Diese hat Huawei nun selbst in den Teilnahmebedingungen für eine Vodafone-Aktion angedeutet. Offiziell angekündigt wurde…3. Mai 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.