Google will wohl mehr Präsenz bei Samsung-Smartphones

Samsung Galaxy S20 Ultra Test8

Samsung hat in den letzten Jahren ein eigenes Ökosystem für Android aufgebaut. Der Versuch mit Tizen-Smartphones ist zwar gescheitert, aber man konzentriert sich seit dem diverse Dienste für Android zu entwickeln und zu pushen.

Google ist davon nicht begeistert und entwickelt Android nur aus einem Grund kostenlos: Man will die eigenen Dienste verbreiten. Samsung bevorzugt aber seit einigen Jahren eher die eigenen Dienste (eigener Store oder Bixby).

Google will mehr Präsenz bei Samsung

Wie Bloomberg berichtet, soll sich Google in Verhandlungen mit Samsung befinden und will die eigenen Dienste bei Samsung-Smartphones pushen. Dazu zwingen kann man Samsung nicht, aber womöglich ist viel Geld im Spiel. Apple zahlt man immerhin auch eine ordentliche Summe (für die Google Suche in Safari).

Samsung und Google haben sich nicht wirklich zu dem Bericht geäußert. Google gab nur an, dass man Partner nicht zwingt, aber immer wieder mit ihnen spricht, und Samsung gab an, dass man am eigenen Ökosystem festhalten möchte.

Die kommenden Monate werden zeigen, ob Bixby und Co. bei Samsung in den Hintergrund rücken, oder ob man den Vorschlag von Google abgelehnt hat.

Huawei feiert 700 Millionen HMS-Nutzer

Huawei P30 Mate 30 Pro Emui Header

Huawei muss bekanntlich seit über einem Jahr auf die Google Mobile Services (GMS) verzichten und konzentriert sich seit dem darauf die Huawei Mobile Services (HMS) auszubauen. Man will irgendwann an Google vorbeiziehen. Huawei: Über 700 Millionen HMS-Nutzer Worüber man sich…28. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).