Homematic IP: Heizkörperthermostat EVO ist bestellbar

Homematic Ip Heizkoe Rthermostat Evo

Zum Smart-Home-System Homematic IP von eQ-3 haben wir hier im Blog bereits einige Themen. Das liegt vor allem daran, dass ich es selbst zufrieden einsetze. Nun ist klar, dass das Heizkörperthermostat EVO ab sofort in den Vorverkauf startet und noch im Oktober ausgeliefert werden soll.

Homematic IP hatte das neue Heizkörperthermostat „Evo“ (HmIP-eTRV-e) bereits im Juni gezeigt. Für das Modell hat man den Red Dot Design Award „erhalten“. Technisch unterscheidet es sich nicht sonderlich von den bisherigen Modellen, hier geht es also vor allem darum, durch eine ansprechendere Optik neue Käuferschichten zu gewinnen. Und in der Tat schaut das Evo ganz nett aus.

Was es kann, kennen wir bereits: Das Homematic IP Heizkörperthermostat bietet eine smarte Einzelraumregelung per dauerhaft kostenloser Smartphone-App. Alternativ lässt sich der Thermostat durch Drehen des Thermostatkopfes oder per Sprachsteuerung bedienen. Um eine bessere Griffigkeit des Drehknopfes zu erreichen, verjüngt sich der Kreisquerschnitt zu einer flachen Oberfläche, auf der Soll-Temperatur und Betriebsmodi ablesbar sind.

In Kürze soll das neue Heizkörperthermostat Evo auf den Markt kommen, wie eQ-3 heute verkündet hat. Der Preis liegt dabei bei 79,95 Euro und die Vorbestellungen bei ersten Händlern starten ab sofort. Der Onlineshop Reichelt.de listet das Gerät bereits und weist eine Lieferbarkeit ab 20. Oktober 2021 aus. Und auch bei ELV kann man es nun ordern, mit einem prognostizierten Lieferzeitpunkt von etwa zwei Wochen.

Homematic IP: Cashback-Aktion für Starter-Sets gestartet

Homematic Ip Header

Das Smart-Home-System Homematic IP von eQ-3 war hier im Blog schon häufiger Thema. Das liegt unter anderem daran, dass ich es selbst nutze. Heute gibt es den Hinweis auf eine neue Cashback-Aktion. Im Oktober startet Homematic IP erneut seine Cashback-Aktion:…1. Oktober 2021 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Dirk

    Wäre mir lieber wenn die Sie noch etwas an der App Schrauben würden. Apps wie smartha zeigen mir mehr Infos als die originale was teils von Vorteil ist. Widget sind auch verbesserungswürdig. Und ein bisschen mehr an alexa raus zu geben außer eco Mode z Bsp boost oder so was man per routine auslösen könnte.

  2. Carsten

    Wast ist das denn für ein verrückter Preis im Vergleich zu den anderen Varianten?

  3. Thomas

    Dann kann man nur hoffen dass die Qualität auch verbessert wurde. Das verarbeitete Material der Vorgänger ist unterirdisch. Der Kunststoff ist zu schwach und nicht für das Gewicht des Thermostat ausgelegt. Ersatzteile gibt es auch nicht dafür. Einsparungen der Heizkosten verpuffen durch die materiellen Schäden.

  4. Eddie

    Ich bin bei den Homematic ohne IP Heizungsthermostaten geblieben, weil ich eine Funktion im Grunde ausschließlich nutze, die eingespart wurde: der Knopf für Tag/Nachttemperatur. Meine Tagesabläufe sind zu unregelmäßig für zeitliche Automatismen, also möchte ich manuell zwischen 16 Grad (auskühlen verhindern) und der Wohlfühltemperatur bei Bedarf umschalten.
    Mit klassischen Drehventilen geht das schnell: auf z.B die 3 oder den Mond gedreht ist fix, am digitalen Drehknopf finde ich das sehr nervig, daher geht das umschalten per Taste am Wandthermostat für die gesamte Gruppe Mond/Sonne mit einem Klick. Super!!! Und sehr ärgerlich, dass es diesen einen Knopf einfach nicht mehr gibt.
    Bin ich mit dem Wunsch nach einfachem, manuellen Wechsel so ein Exot???

    1. Also ich schalte bei Homematic IP die ganze Wohnung mit einem simplen Schalter der im Flur hängt auf den Eco-Modus (alles auf 18 Grad), oder halt per Sprachbefehl.

    2. ofri

      … ein Fall für Home Assistant, denn dann kannst Du Dich richtig austoben wann es warm und kalt sein soll … siehe https://techbox.rocks/heizungssteuerung-mit-homematic-home-assistant-node-red-und-nextcloud/

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.