Huawei: Fast 60 Millionen verkaufte Smartphones im ersten Quartal 2019

Huawei P30 Mate 20 Pro Header

Huawei möchte kommendes Jahr die Nummer 1 auf dem Weltmarkt werden, das dürfte den meisten bekannt sein. Doch um das zu erreichen, muss entweder Samsung deutlich weniger Smartphones verkaufen (aktuell sind es knapp 300 Millionen) oder Huawei seine Zahl steigern (2018 waren es 200 Millionen).

Vielleicht wird man sich auch irgendwo in der Mitte treffen, wobei sich Samsung sicher ist, dass dies nicht passieren wird. Im ersten Quartal konnte Huawei aber schon mal 59 Millionen Smartphones verkaufen und wenn man sich weiterhin so steigert, dann wird man 2019 deutlich mehr als 200 Millionen Einheiten los.

Das erste Quartal ist nicht unbedingt das stärkste Quartal. Das allgemeine Ziel für 2019 sind knapp 250 Millionen Einheiten, was eigentlich auch realistisch klingt.

Beim Umsatz blickt Huawei übrigens auf ein Wachstum von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und man geht davon aus, dass auch der Bereich für Netzwerkzubehör in diesem Jahr großes Potenzial besitzt, da der Ausbau von 5G begonnen hat. Huawei hat bereits 40 5G-Verträge weltweit geschlossen und man konnte bisher 70.000 5G-Basisstationen ausliefern.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).