• Huawei: Mate 20 Pro ohne Android Q Beta und Gegenangriff mit Google

    Huawei Logo Bunt Header

    Wie erwartet sorgt das Thema mit dem Bann der US-Regierung für reichlich Gesprächsstoff und vor allem das mit dem Ende der Android-Lizenz sorgt für Unruhe bei den Nutzern. Google hat das Huawei Mate 20 Pro nun auch von der Liste für die Android Q Beta entfernt. Eigentlich war es als kompatibel gelistet.

    Das heißt nicht, dass die aktuellen Huawei-Modelle kein Android Q bekommen werden, aber es könnte bedeuten, dass sich das Update durch diesen ganzen Prozess vielleicht etwas verzögert. Doch im Moment befinden wir uns noch in einem offenen Zustand, in dem wenig Klarheit herrscht. Wir wissen nur, dass Huawei bis zum 19. August ganz normal Updates ausliefern darf.

    Huawei und Google arbeiten gemeinsam an Lösung

    Huawei bezeichnet diesen Schritt der USA als Mobbing und man arbeitet bereits mit Google an einem Gegenangriff. Google hat überhaupt kein Interesse daran, Huawei jetzt zu blockieren. Daher schaut man nun gemeinsam, wie man diese Situation lösen kann. Google gibt man aber keine Schuld an ihrer Entscheidung.

    Dieser Schritt der US-Regierung sei kein Angriff auf Huawei, man ist nur das Opfer in einem Handelskrieg zwischen China und den USA. Daher gehen viele davon aus, dass eine Reaktion aus China folgen könnte. Bisher ist man hier aber noch ruhig, vermutlich wägt man die jeweiligen Möglichkeiten ab.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →