Huawei P40 Pro Premium: Das sind wohl die Spezifikationen

Huawei P40 Pro Premium

Huawei scheint für kommende Woche nicht nur ein Huawei P40 und Huawei P40 Pro geplant zu haben, angeblich wird es auch ein Huawei P40 Pro in einer Premium Edition geben. Grund zur Annahme für diesen Schritt: Auf den Pressebildern haben wir in den letzten Wochen immer wieder drei Versionen gesehen.

Huawei P40 Pro Premium mit Penta-Kamera

Das Premium-Modell vom Huawei P40 Pro könnte unter anderem mit Keramik daher kommen und es besitzt fünf Kameras. Bei Huawei Central ist nun eine Liste mit den möglichen Spezifikationen für das Huawei P40 Pro Premium aufgetaucht.

Der Fokus wird bei der P-Reihe natürlich wieder auf der Kamera liegen und da scheint das Huawei P40 Pro Premium mit imposanten Spezifikationen daherzukommen:

  • 52 MP f/1.8, 1/1.28, PDAF, OIS
  • Periscope F/4.0 240 mm (Telephoto) OIS, PDAF, 10X optical zoom
  • 8 MP f/2.0 80 mm (Telephoto), 1/4.0, PDAF, OIS, 3X optical zoom
  • 40 MP 1.8 ultrawide/Cine lens, 1/1.54, PDAF
  • ToF 3D depth sensor

Weiter geht es mit der Frontkamera, bei der wohl ebenfalls ein Sensor für die Tiefe vorhanden ist und diesen möchte Huawei für eine 3D-Gesichtsentsperrung nutzen:

  • 32 MP F/2.0, 1/2.8
  • ToF 3D (depth and Face unlock)

Die restliche Ausstattung kann sich aber ebenfalls sehen lassen und es gibt auch immer mehr Hinweise, die für ein Display mit 120 Hz sprechen. Andere Hersteller sind diesen Schritt bereits gegangen oder werden ihn gehen, bei Huawei waren wir uns unsicher.

  • Display – 6,7 Zoll OLED (3160 x 1440 Pixel) mit 120Hz
  • RAM/Storage – 12/512 GB
  • Software – EMUI 10.1
  • SoC – Kirin 990 5G

Das heißt aber nicht, dass das Huawei P40 Pro die gleiche Ausstattung haben wird, wobei ich ehrlich gesagt davon ausgehe, dass der Kern stimmt. Es gibt wohl „nur“ 8 GB RAM und 256 GB Speicher und eine Kamera weniger (unklar welche). Was wir jedoch nicht wissen: Ob das Huawei P40 Pro Premium nach Deutschland kommt.

Video: Huawei P40 Pro Premium und Preise

Huawei AppSuche soll fehlende Google-Dienste ausgleichen

Huawei Apps Header

Huawei hat mittlerweile akzeptiert, dass man ohne die Google-Dienste auskommen und trotzdem weiterhin Smartphones verkaufen muss. In China ist das kein Problem, aber in Europa benötigt man eine Lösung. Langfristig lautet der Plan, dass man wichtige Apps in der AppGallery…20. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.