Hyundai Ioniq 5 offiziell vorgestellt

Hyundai Ioniq 5 Front Header

Hyundai hat heute wie geplant den Ioniq 5 offiziell vorgestellt. Das Elektroauto wird das erste Ioniq-Modell sein, die Marke steht von nun an nur noch für Elektroautos.

Hyundai Ioniq 5 mit 480 km Reichweite

Das Unternehmen setzt beim Hyundai Ioniq 5 die neue Global Modular Platform (E-GMP) und man kann zwischen einem Akku mit 58 oder 73 kWh wählen. Mit dem großen Akku sollen bis zu 480 km nach WLTP-Standard möglich sein, so Hyundai.

Hyundai Ioniq 5 Back Header

Beim Antrieb kann man zwischen einem Motor an der Hinterachse mit 170 PS und einer Version mit Dual-Motor wählen, die wahlweise 235 PS (kleiner Akku) oder 305 PS (großer Akku, in diesem Fall auch mit 605 Nm Drehmoment) besitzt.

Hyundai nutzt hier übrigens die 800-Volt-Technologie, die wir vom Porsche Taycan kennen und an einer 350-kW-Schnellladesäule benötigt der Ioniq 5 nur 18 Minuten, um von 10 auf 80 Prozent zu laden. Hinzu kommt eine bidirektionale Ladefähigkeit, mit der man zum Beispiel einen E-Scooter über das Elektroauto aufladen kann.

Hyundai Ioniq 5 Innen

Im Innenraum findet man zwei 12,25 Zoll großes Displays, es gibt Support für Android Auto und Apple CarPlay und gegen Aufpreis bekommt man auch ein Head-Up-Display. Beim Sound setzt Hyundai auf Bose und bis zu 8 Lautsprecher.

Der Hyundai Ioniq 5 besitzt den Autobahnassistenten der zweiten Generation und kann OTA-Updates empfangen. Das Datenblatt findet ihr am Ende vom Beitrag.

Hyundai Ioniq 5 startet bei 41.900 Euro

Das Basismodell startet bei 41.900 Euro Listenpreis und ausgeliefert wird ab Mai in Deutschland. Außerdem wird Hyundai auch eine auf 3.000 Einheiten limitierte Version für 59.550 Euro anbieten, welche die komplette Vollausstattung bietet.

Mir gefällt das sehr kantige Design, auch wenn es hier und da etwas gewagt ist. Ein schönes Elektroauto, welches sich sicher gut verkaufen wird und mein Highlight ist vor allem das 800-Volt-System in dieser Preisklasse. Ich habe das beim Taycan geschätzt und hoffe, dass das bald ein Standard in der Mittelklasse sein wird.

Hyundai Ioniq 5 Top

Die Reichweite von bis zu 480 km beim großen Akku ist „okay“, aber aufgrund der Höhe (Hyundai bezeichnet den Ioniq 5 als CUV, er ist aber so hoch wie kompakte SUVs) ist da wohl nicht mehr drin (das Model Y kommt auch nur auf 505 km).

Ich bin gespannt, wie sich der Hyundai Ioniq 5 verkaufen wird und glaube, dass das ein sehr gutes Modell für 2021 und 2022 sein wird, wenn man sich jetzt ein neues Elektroauto zulegen möchte. Vielleicht werde ich mir den Konfigurator (ist noch nicht online) in den kommenden Tagen auch mal etwas genauer anschauen.

Hyundai Ioniq 5 Highlights

Hyundai Ioniq 5 Datenblatt

Hyundai Ioniq 5 Datenblatt

Pendant zum VW ID.2: Cupra plant Elektroauto für 2025

Cupra El Born Licht Header

Cupra möchte bis 2025 ein kompaktes und günstigeres Elektroauto auf den Markt bringen, so Autocar. Warum erst 2025? Volkswagen entwickelt gerade eine neue MEB-Plattform für kompakte Elektroautos, die aber noch eine Weile dauern wird. VW ID.2, elektrischer Ibiza und mehr…22. Februar 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.