In eigener Sache: Kommentarsystem und „Fehler melden“

mobiFlip

Wir haben unser Kommentarsystem umgestellt. Wir waren mit DISQUS nicht gänzlich unzufrieden, vor allem die Datenschutzvorgaben in der EU haben eine rechtskonforme Nutzung allerdings immer schwieriger gemacht.

Wir nutzen nun, wie sehr viele WordPress-Blogs in Europa, das native Kommentarsystem von WordPress, welches wir um einige Funktionen ergänzt haben. Das hatte ich bereits angedeutet. Im Vergleich zu DISQUS bringt das Vorteile und auch Nachteile mit. Zentrale Nutzeraccounts gibt es nicht mehr und die E-Mail-Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren sind aktuell noch sehr rudimentär als „Beta“-Feature implementiert, da wir hier nicht wieder auf einen externen US-Dienst setzen wollten. Update: Neues System für E-Mail-Benachrichtigungen wurde installiert. Bitte mal ausprobieren.

Dafür ist das Kommentieren nun sehr niedrigschwellig möglich und die Ladezeiten sind deutlich besser. Die Angabe von Name und E-Mail (auch „Fake-Mail“) reichen aus. IP-Adressen der kommentierenden User speichern wir zudem generell nicht. Es gibt die Möglichkeit per Cookie die Formulardaten vorausgefüllt zu lassen (Haken setzen nötig), was eine erneute Eingabe überflüssig macht. Außerdem funktioniert das Kommentieren am Smartphone nun merklich besser.

Das Moderationsschema ist zudem ein anderes. Generell landet jeder erste Kommentar mit neuer Namen/E-Mail-Kombination immer in der Moderation. Wird dieser Freigegeben, landet jeder weitere Kommentar mit exakt gleicher Namen/E-Mail-Kombination direkt online. Zumindest, wenn dieser keine Worte der Sperrliste enthält. Selbst wenn ihr Fantasiedaten nutzt, ist es also empfehlenswert immer die gleiche Namen/E-Mail-Kombination einzusetzen.

Wir beobachten noch, ob das gut klappt oder missbraucht wird. Wir sehen zu jeder dieser Kombination wie viel Kommentare bereits online sind. Sollte ein „Troll“ also versuchen gezielt Stunk durch das Aneignen „fremder“ Nicknames zu machen, fällt das auf. Kommentare mit Links landen aus Spamschutzgründen immer erstmal in der Warteschlange und müssen durch uns manuell freigegeben werden.

Um die Übersichtlichkeit zu wahren, würden wir euch bitten stets die Antwort-Funktion zu nutzen, damit Kommentare korrekt zugeordnet werden können. Hat das ein User mal vergessen, können wir das auch nachträglich machen.

Solltet ihr das Löschen der von euch hinterlassenen Kommentare wünschen, könnt ihr dies jederzeit bei uns anfordern. Möglich ist dies, wenn ihr eine eindeutig identifizierbare E-Mail-Adresse hinterlegt habt, welche ihr uns dann mitteilt.

Die neuesten Kommentare können zu jedem Beitrag auch per RSS-Feed abonniert werden. Dafür müsst ihr einfach /feed/ an die Beitrags-URL anhängen (Beispiel). Falls das für einige ein interessantes Feature ist, könnte ich hier auch noch einen Direktlink unter jedem Beitrag einbauen.

Alle Beiträge vor dem 20.07.21 haben als „Fallback“ übrigens noch DISQUS eingebunden, allerdings über eine datenschutzkonforme Lösung, die erst nach Einwilligung geladen wird. Ob wir das so lassen oder alle alten Kommentare doch noch in unsere Datenbank importieren, ist noch nicht entschieden.

Neue „Fehler melden“-Funktion

Wer zukünftig einen Fehler im Beitrag findet, egal ob Tippfehler oder ein Fehler inhaltlicher Natur, der kann diesen bitte über die neue „Fehler melden“-Funktion melden. Zu finden ist diese zu Beginn des Kommentarbereichs rechts. Der betroffene Beitrag wird dabei im Formular stets automatisch ausgefüllt.

Fehler Melden Link

Nicht immer, aber doch hin und wieder (z.B. am Wochenende) fehlt die Zeit alle Kommentare in Ruhe und vor allem zeitnah zu checken. Wir haben daher diese gesonderte Möglichkeit zum Melden von Fehlern implementiert, die direkt die Autoren informiert. Dass man dann wirklich immer sehr zeitnah reagieren kann, können wir natürlich dennoch nicht versprechen.

Wer diese Funktion nicht nutzen mag oder nicht kennt, kann uns natürlich dennoch per Kommentar auf einen Fehler hinweisen. Im Sinne der Übersichtlichkeit werden wir Kommentare die ausschließlich solche Hinweise enthalten nach dem Beheben des Fehlers löschen.

Solltet ihr noch weitere Fragen haben, sind diese wie üblich in den Kommentaren perfekt platziert. Danke fürs Lesen und Unterstützen! Bis dahin ✌️


Fehler melden47 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Tobias sagt:

    Finde ich super, Disqus wurde doch zunehmend anstrengend und die Möglichkeit, für jeden Blog eine eigene Mailadresse zu verwenden, habe ich doch etwas vermisst.

    1. René Hesse sagt:

      Jetzt wäre noch interessant, ob das System für die Kommentar-Benachrichtigungen mit E-Mail-Adressen klarkommt, die ein + beinhalten. Sowas macht ja leider manchmal Probleme.

      Edit: scheint problemlos zu funktionieren. Nice.

      1. Tobias sagt:

        Juhu! Freut mich, dass mein Kommentar gleich zum Test dienen konnte ?

    2. elknipso sagt:

      Es ist schon ein Vorteil weil Disqus am Handy oft unbenutzbar war.

      1. Tobias sagt:

        Ja, aber auch am Desktop finde ich es eher störend, weil ich üblicherweise externe Skripte blockiere. So finde ich es deutlich entspannter!

  2. Max sagt:

    Sehr schön!

  3. Tobias sagt:

    Finde ich gut, Disqus ist zwar nett, aber externe Dienste zu ersetzen ist besser.

  4. Ferdi sagt:

    Das neue System ist ja bereits ein paar Tage aktiv und ich muss sagen ich habe mich bereits daran gewöhnt. Es funktioniert wirklich sehr schnell.

  5. Manuel sagt:

    Ich finde es wirklich gut. Meine Sympathie für Disqus ist in den letzten Monaten auch merklich gesunken, habe es auf dem eigenen Blog letztes Jahr auch mal ausprobiert, aber mich schnell wieder verabschiedet.
    Kommentare in der Form fügen sich auch gut ein und sind teils sogar zuverlässiger als Disqus :)

  6. Sam sagt:

    Das Einzige, was ich jetzt noch vermisse, ist die Möglichkeit, sich nur über Antworten zum eigenen Kommentar per Mail benachrichtigen zu lassen. Bei sehr aktiven Blog-Themen kann es sonst recht schnell unübersichtlich werden.

    Wer das auch so sieht, bitte upvoten :D :P
    (Nein, das Vote-System vermisse ich nicht)

    1. René Hesse sagt:

      Ja, dieses Feature fehlt noch. Leider gibt es dazu bisher keine Lösung mit Double-Opt-in, was hierzulande bzw. in Europa nötig wäre. Ich halte aber natürlich weiter die Augen offen.

      1. Sam sagt:

        Sofern das fix zu erklären ist: Welchen Hintergrund hat es, dass man einer Mail zwar Benachrichtigungen zu allen Kommentaren schicken darf, aber nicht begrenzt auf Antworten zum eigenen Kommentar? Es würde ja nur ein Teilmenge der bisher sowieso schon verschickten Nachrichten versendet.

        1. René Hesse sagt:

          Das darf man schon, es gibt nur einfach keine Lösung bisher, die wir einsetzen könnten. Ich kann zwar "etwas" programmieren, aber das reicht nicht dafür aus, das komplette WordPress-Plugin für die Benachrichtigungen dahingehend zu ändern. Da müsste einiges umgecoded werden.

          1. Tobias sagt:

            Falls ihr Hilfe braucht, ich kenne den einen oder anderen (WordPress)-Coder ?

            1. René Hesse sagt:

              Behalte ich im Hinterkopf. Danke.

              1. Sam sagt:

                Oh was sehe ich denn da: Eine Auswahl für die E-Mail-Benachrichtigung! Das ging ja jetzt doch flott, danke :)

                1. René Hesse sagt:

                  Durch diesen Kommentar kannst du direkt mal probieren, ob das auch klappt.

                  1. Sam sagt:

                    Klappt :)

                    Alle anderen Abos scheinen jetzt aber gelöscht zu sein. Vermutlich ein einmaliger Seiteneffekt der Umstellung und auch nicht schlimm.

                    1. René Hesse sagt:

                      Ja, das ließ sich leider nicht vermeiden.

  7. Gork sagt:

    Disqus war ein richtig mieser Service in meinen Augen. Lieber ein paar weniger Funktionen und dafür cleaner, mit Datenschutz und bugfrei auf allen Geräten.

    1. Phil29221 sagt:

      So sieht es aus!

  8. Sam sagt:

    Anderes Thema: Wenn ich hier unten auf "Verwalte deine Abos hier." klicke, bekomme ich nur folgende Meldung:

    "Du kannst diese Seite nicht ohne einen gültigen Key aufrufen."

    1. Sam sagt:

      Der Link aus der Benachrichtigungsmail funktioniert dagegen und hat auch den gleichen Key (key=…) hinterlegt, wie hier in dem Kommentardialog.

      1. René Hesse sagt:

        Liegt glaube an der Codierung der URL, wenn ich das richtig sehe. Mal schauen, ob ich das gefixt bekomme. Danke.

        1. elknipso sagt:

          Funktioniert bei mir auch nicht der Link, falls Dir das bei der Fehlersuche hilft.

          1. René Hesse sagt:

            Danke. Ich weiß mittlerweile was das Problem ist. Nun muss ich nur noch herausfinden, wie ich es lösen kann. ?

    2. René Hesse sagt:

      Mh, das ist mir neu. Ich schaue mal, ob ich es nachstellen kann.

    3. René Hesse sagt:

      Bitte mir mal die genaue URL zukommen lassen, die über den Link aufgerufen wird. → rene@mobiFlip.de Danke!

  9. elknipso sagt:

    Was genau hat Disqus Datenschutz technisch eigentlich so bedenklich gemacht im Hinblick auf die DSGVO?

    1. René Hesse sagt:

      Im Kern musst du für jede Funktionen oder bei jeder Änderungen einer Funktion deine Datenschutzerklärung anpassen. Die Daten lagern alle im Ausland (außerhalb der EU) und du kannst nicht prüfen, welche genau erhoben werden.

      Wir müssten mit DISQUS einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag abschließen, damit das einfacher und rechtssicher wird. Das bietet man aber nicht an. Im Gegensatz zu anderen großen Anbietern, mit denen wir das als Seitenbetreiber klar vertraglich regeln können und daher wissen, welche Daten wo und wie verarbeitet werden.

      Man kann also am Ende als Seitenbetreiber nur sagen: „lade es, wenn dir alles egal ist, wir können für nichts garantieren“ (das ist nun der Fallback) oder eben auf ein anderes System umsteigen.

      Bisher haben wir Anzeigen und Tracking in DISQUS deaktivieren lassen sowie die Zustimmung des Besuchers eingeholt, das geht, ist aber eher eine Grauzone und wird mit anstehender EU ePrivacy-Verordnung so nicht mehr möglich sein.

      1. elknipso sagt:

        Danke für Deine Ausführungen.

  10. faceofingo sagt:

    Schade, dass war dann mein letzter Kommentar! Mir fehlen:
    – Formatierung von Text
    – Zu sehen, ob es Antworten auf meine Kommentare gibt, OHNE die Mail bemühen zu müssen!!!!
    – das Like/Dislike
    – etc.

    Ihr könnt Antworten, oder es sein lassen, bekomme ich eh nicht mit!

    1. René Hesse sagt:

      In der Tat schade. Nur wo gibt es denn das, was du dir wünschst auf Websites in Deutschland noch? Ich checke gerne, wie das umgesetzt wurde und prüfe, was man implementieren kann.

    2. Tobias sagt:

      Formatierung von Text geht standardmäßig in WP-Comments, falls das nicht deaktiviert wurde.

      <strong> This text will be bold </strong>
      < strong > This text will be bold < /strong >

      <em> This text will be in italics </em>
      < em > This text will be in italics < /em >

      <blockquote> This will appear as a blockquote </blockquote>
      < blockquote > This will appear as a blockquote < /blockquote >

      1. René Hesse sagt:

        Wurde es ?

        Erstmal wegen der Übersichtlichkeit, eventuell lassen wir das noch zu, aber es wird erfahrungsgemäß SEHR selten genutzt.

  11. Fred Fredson sagt:

    Moin! Ich fand Disqus auf jeden Fall besser als so, aber ich kann das mit Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (Was für ein Wort!!!) gut nachvollziehen. Hätte beruflich auch schon die gleiche Situation, aber da konnten wir das dann auf Nachfrage abschließen.

    Nunja. Aber los werdet ihr mich nicht deswegen. :-)

  12. Leif sagt:

    Ich werde Disqus etwas nachtrauern weil es Diskussionen förderte und vereinfachte, aber mal abwarten wie es wird.
    Kann man bei dem jetzt das Design noch etwas kompakter gestalten? Gefühlt war Disqus in der vertikalen Ausbreitung deutlich kompakter. Wenn man die 15px margin oberhalb und unterhalb des Kommentartextes streicht macht das schon ein bisschen was aus.

    1. Leif sagt:

      Die bearbeiten Funktion vermisse ich jetzt schon – gerade wenn man mal Typos korrigieren oder etwas ergänzen möchte. Aber das ist wohl der riesen Nachteil wenn es ohne Accounts läuft.

    2. René Hesse sagt:

      CSS wird stetig im Detail optimiert.

  13. Pino sagt:

    Ich hatte bei Disqus oft das Problem, dass ich mich nicht richtig einloggen konnte, bzw. der redirect nicht funktioniert hat. Solche Fehler dürfte es jetzt nicht mehr geben. Auch bin ich das Namen und email eingeben auch schon von smartdroid gewöhnt.
    Ich denke das ist insgesamt schon ne brauchbare Lösung so. Mal gucken ob die Kommentare jetzt zu- oder abnhemen werden

  14. René Fischer sagt:

    Endlich! Ich habe nie verstanden warum ihr auf Disqus gesetzt habt. So macht Kommentieren endlich wieder Spaß! Danke und weiter so :)

    Vielleicht noch einen Verbesserungsvorschlag: In der Kommentarbox sollte die E-Mailbenachrichtigung standardmäßig auf nicht abonnieren stehen.

    1. René Hesse sagt:

      Das wurde nun so eingestellt. Danke.

  15. René Hesse sagt:

    Ich habe nun nochmal ein anderes Plugin für die Kommentar-Benachrichtigungen installiert. Dies ermöglicht auch das Abo von direkten Antworten. Ruhig mal ausprobieren.

    1. Markus Becker sagt:

      Jetzt noch den Dark Mode unterstützen und es ist direkt besser als Disqus. ?

      1. René Hesse sagt:

        Das steht auf jeden Fall auf dem To-do, ich weiß allerdings noch nicht, wann ich dazu komme.

        1. Markus Becker sagt:

          Alles in Ordnung, man kann ja alles lesen. Die E-Mail-Benachrichtigungen nur für direkte Antworten funktionieren übrigens.

          1. René Hesse sagt:

            Sehr schön mit der E-Mail-Benachrichtigung. Gerne melden, wenn etwas im weiteren Verlauf unrund läuft.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.