Reels: Instagram kopiert TikTok

Instagram Reels

Was, wenn ein soziales Netzwerk populär wird, man es aber nicht kaufen kann? Dann kopiert es Facebook und versucht die Kernfunktion von diesem in die Apps von Facebook einzubauen. Populärstes Beispiel ist Snapchat, was man mit den Stories für Instagram, WhatsApp und Facebook erfolgreich kopiert hat.

Doch es gibt da noch ein anderes Netzwerk, welches in den letzten Monaten extrem stark gewachsen ist: TikTok aus China. Das hat man nun auch nachgebaut und testet es jetzt mit den „Reels“ in Instagram. Reels sind kurze Videos, die man mit diversen Effekten bearbeiten und in der Story teilen kann.

Reels nehmen prominente Rolle ein

Im Explore-Bereich von Instagram werden öffentliche Reels sogar schon ganz prominent im oberen Bereich beworben. Reels sind aber nicht einfach nur eine umfangreiche Story, man findet auch einen eigenen Bereich im Profil. Sie sind neben den normalen Posts und Stories also ein zusätzlicher Bereich.

Instagram Reels Profil

Ihr solltet die Reels bereits bei Instagram sehen, denn Deutschland gehört zu den ersten Ländern, in denen man diese testet. Mal schauen, ob diese Neuerung das Potenzial hat, um TikTok gefährlich zu werden, oder ob es wie IGTV eher ein kleiner Bereich von Instagram bleiben wird, den kaum jemand wirklich nutzt.

Facebook Stories: Inhalte 3 Tage online stellen

Facebook Header

Snapchat führte eine neue Art ein, wie wir Inhalte heute teilen: Kurze Bilder, die den Bildschirm (meistens im Hochformat) füllen und 24 Stunden online sind. Facebook war schnell und kopierte die Idee und dominiert den Markt mittlerweile mit den Instagram…15. April 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.