LG will mit Xiaomi, Oppo und Co. mithalten können

Lg Velvet Hand

LG war einst einer der größten Android-Hersteller auf dem Markt, doch in den letzten Jahren hat man nachgelassen und nach und nach Marktanteile an die Konkurrenz abgegeben. Das liegt unter anderem daran, dass Unternehmen aus China viel Druck machen, doch LG hat auch viele Fehlentscheidungen getroffen.

LG gibt Entwicklung teilweise ab

Die Zeiten, in denen LG Mobile einen Gewinn einbrachte, sind lange vorbei. Seit über 5 Jahren ist die Sparte ein Verlustgeschäft und daher erkannte LG Anfang 2020, dass man etwas ändern muss. Wie Reuters berichtet, hat sich LG nun neu aufgestellt. Einsteigermodelle und die Mittelklasse wurden ausgelagert.

Lg Velvet Detail

Das bedeutet, dass LG die günstigeren Android-Smartphones irgendwo in China entwickeln und bauen lässt und dann das eigene Logo dafür hergibt. So hofft man die Kosten zu senken und mit Xiaomi, Oppo und Co. mithalten zu können. Bei LG selbst wird man sich nun auf die Spitzenmodelle für die Zukunft konzentrieren.

LG konzentriert sich auf Flaggschiffe

2020 hat LG gezeigt, dass man bereit für Experimente ist. Da wird es 2021 sicher noch mehr Experimente geben (wie ein rollbares Smartphone) und ein richtiges Flaggschiff soll auch mal wieder geplant sein. Qualcomm nannte LG auch als einen der Partner, die ein Modell mit dem Snapdragon 888 veröffentlichen werden.

Lg Velvet Pflanze

Ich bin ehrlich gesagt noch etwas skeptisch, was diesen Plan betrifft. Xiaomi und Co. sind nicht nur erfolgreich, weil sie günstige Smartphones auf den Markt bringen, sondern weil sie aggressives Marketing betreiben. LG scheint hier aber kein Geld ausgeben zu wollen, auch das hat man 2020 wieder gesehen.

Hinzu kommt, dass LG nur mit der Masse schwimmt und sich nicht abheben kann. Wirft man dann noch den schlechten Ruf bei der Update-Politik mit in den Topf (hat das Software Upgrade Center überhaupt etwas verändert?), dann wird es keine leichte Aufgabe (falls sich LG wirklich wieder nach oben kämpfen möchte).

Samsung: Kamera mit 600 Megapixel kommt

Samsung Galaxy S20 Ultra Header

Entwicklungsabteilung von Samsung: Wie viele Megapixel soll der neue Sensor haben? Samsung: Ja. So oder so ähnlich könnte das Gespräch abgelaufen sein, denn Samsung will einen Kamerasensor mit 600 Megapixel auf den Markt bringen. Dieser war schon im Frühjahr im…7. Dezember 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.