Lightify: Osram stellt Serverbetrieb ein

Osram Lightify

Osram hat sich entschieden den Serverbetrieb für smarte Lampen aus dem Beleuchtungssystem Lightify innerhalb von 18 Monaten einzustellen.

Osram stellt den Betrieb des Cloud-Servers zur Ansteuerung des Lightify Gateways zum 31. August 2021 ein. Das Unternehmen Ledvance hat den Verkauf des Gateways bereits Anfang 2019 beendet. Begründet wird der Schritt mit dem Verhalten der Nutzer, die übergreifende Smart-Home-Lösungen mit intelligenten Assistenten statt separater Systeme bevorzugen würden.

Smart+ Produkte von Ledvance, die teilweise noch unter dem Markennamen Osram vertrieben werden, sind allerdings zum Glück auch mit anderen Smart-Home-Plattformen kompatibel und für die Steuerung mit Sprach-Assistenten geeignet.

Lightify Kunden wurden heute über einen Newsletter informiert und werden in einem zweiten Schritt auch direkt in der App benachrichtigt. Sie haben nun eineinhalb Jahre Zeit zu einer kompatiblen Smart-Home-Plattform zu wechseln, mit dem sie ihre smarten Lampen und Leuchten im Rahmen des ZigBee Standards weiternutzen können.

Nach dem 31. August 2021 sind nur noch lokal ausgeführte Funktionen möglich. Eine Übersicht über alle betroffenen Funktionen ist hier zu finden und ein paar weitere Informationen zur Abschaltung gibt es hier.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).