Mega SIM: Das sind die neuen Tarife

Mega Sim

Freenet hatte bereits Anfang 2020 eine „Billigmarke“ für Mobilfunktarife aufgelegt: Mega SIM. Die bekommt ab sofort neue Tarife verpasst.

Freenet möchte ab heute seine Marke „Mega SIM“ neu aufstellen. Man verpasst der Website im Zuge dessen ein neues Design und gestaltet die Tarife neu. Alle Angebote funken dabei im Telefónica-Netz und müssen sich wie üblich in einem hart umkämpften Markt einem Preisvergleich stellen. Und dabei kommen sie in der Tat ganz gut weg.

Das Schöne bei den Tarifen von Mega SIM? Alle Tarife sind monatlich kündbar
und mit einem „Lifetime Pricing“ versehen, was bedeutet: die Tarife werden nicht nach einer gewissen Laufzeit teurer.

Mega SIM: Details zu den neuen Tarifen

20 GB Allnet-Flat monatlich kündbar

  • 20 GB LTE Internet-Flat mit 225 Mbit/s
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • EU-Roaming
  • 14,99 € monatlich
  • 9,99 € Anschlusspreis

40 GB Allnet-Flat monatlich kündbar

  • 40 GB LTE Internet-Flat mit 225 Mbit/s
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • EU-Roaming
  • 19,99 € monatlich
  • 9,99 € Anschlusspreis

120 GB Allnet-Flat monatlich kündbar

  • 120 GB LTE Internet-Flat mit 225 Mbit/s
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • EU-Roaming
  • 24,99 € monatlich
  • 9,99 € Anschlusspreis

Unlimited Smart monatlich kündbar

  • Unlimited LTE Internet-Flat mit 10 Mbit/s
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • EU-Roaming
  • 19,99 € monatlich
  • 9,99 € Anschlusspreis

Zu den Mega-SIM-Tarifen →

In unserem Tarifvergleich für Mobilfunktarife kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Harry 👋

    Hier ist ein Fehler:
    40 GB Allnet-Flat monatlich kündbar
    Ist 9,99 – Muss 19,99.

    Abgesehen davon, ziemlich gute Preise!

    1. Danke. Da hatte es eine 1 verschluckt.

  2. RollinCHK ☀️

    Die Freenet Tarife waren ja nie in dem Sinne "schlecht." Eines der größten Probleme war halt, dass sich auch bei monatlich kündbaren Verträgen der Preis nach 24 Monaten erhöht hat. Die Tatsache, verbunden mit oft hohen Anschlusspreisen von über 30 Euro hat die Angebote häufig unattraktiv gemacht. Jetzt sieht die Sache etwas anders aus. Ich würde sagen, Drillisch könnte ein Problem bekommen.

    1. Das ist genau mein Gedankengang und zehn Euro Anschlussgebühr ist genau so die Schmerzgrenze, mit der die Taktik auch aufgehen könnte.

  3. Jan€tte 🌟

    Ich finde es ziemlich gut, wie Freenet Druck im Markt erzeugt. Zumindest so lange 5G noch nicht relevant ist.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.