Microsoft ändert Servicevertrag

Microsoft

Microsoft informiert aktuell die User seiner Onlinedienste per E-Mail über Anpassungen am Microsoft-Servicevertrag.

Mithilfe dieser Änderungen möchten Microsoft seine Bestimmungen klarer gestalten. Außerdem decken die Bestimmungen in der angepassten Fassung nun neue Produkte, Dienste und Features von Microsoft ab. Eine vollständige Liste der Produkte und Dienste, die dieser Vertrag abdeckt, findet ihr hier.

Der Microsoft-Servicevertrag ist ein Vertrag zwischen dem Nutzer und Microsoft (oder einem verbundenen Unternehmen), in dem die Nutzung für Heimanwender-Onlineprodukte und -dienste von Microsoft erläutert wird. Man könnte es auch einfach Nutzungsbedingungen nennen.

Mehr Infos zum Microsoft-Servicevertrag

Hier findet ihr den vollständigen Microsoft‑Servicevertrag. Außerdem erfahrt ihr auf dieser Seite mit häufig gestellten Fragen mehr zu den Änderungen und erhalten einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

Die Änderungen am Microsoft‑Servicevertrag treten am 1. Oktober 2020 in Kraft. Die Nutzung der Produkte und Dienste ab dem 1. Oktober 2020 erachtet Microsoft als Zustimmung zu den aktualisierten Bestimmungen des Microsoft‑Servicevertrags.

Wenn man das nicht möchte? Dann bleibt nur folgendes:

Wenn Sie den Bestimmungen nicht zustimmen, können Sie die Produkte und Dienste nicht mehr nutzen und sollten Ihr Microsoft‑Konto schließen, bevor die Bestimmungen in Kraft treten.

HEVC Advance: Klage gegen Xiaomi in Deutschland

Xiaomi Mi 10 Ultra Display

Einige HEVC Advance-Lizenzgeber haben Patentverletzungsklagen in Bezug auf HEVC-Patente gegen Vestel und Xiaomi beim Landgericht Düsseldorf eingereicht. Das Unternehmen HEVC Advance hat heute bekannt gegeben, dass einige Patentinhaber im HEVC Advance HEVC/H.265-Patentpool ein Patentverletzungsverfahren beim Landgericht Düsseldorf gegen Vestel und…17. August 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).