NFTs sind in Deutschland weitgehend unbekannt

Nft

Um Non-Fungible Tokens oder kurz NFTs als „Eigentumsnachweise“ für digitale Werke wie Kunst oder Musik gab es in den vergangenen Monaten einen richtiggehenden Hype. Doch am größten Teil der Menschen in Deutschland geht diese Entwicklung völlig vorbei.

Zwei Drittel (68 Prozent) haben noch nie etwas von NFT gehört oder gelesen. Lediglich rund ein Zehntel (11 Prozent) kennt den Begriff, weiß aber nicht wirklich, was sich dahinter verbirgt. Nur 7 Prozent haben eine ungefähre Ahnung von NFT und gerade einmal 5 Prozent wissen nach eigenem Dafürhalten über NFT so gut Bescheid, dass sie anderen erklären könnten, was man darunter versteht. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Verbands Bitkom.

Nutzungsmöglichkeiten noch in den Kinderschuhen?

Zwei Drittel (67 Prozent) derjenigen, die bereits von NFT gehört haben, sagen, dass die Nutzungsmöglichkeiten noch in den Kinderschuhen stecken. Ein Fünftel (20 Prozent) geht davon aus, mit NFTs bald im Alltag in Berührung zu kommen, etwa als digitales Wartungsprotokoll für Geräte oder als digitaler Eigentumsnachweis.

17 Prozent sagen, dass NFTs als langfristige Wertanlage dienen können, 16 Prozent glauben, dass man mit NFTs seine Verbundenheit zu einer Marke oder einer Künstlerin oder einem Künstler zeigen kann.

NFTs nur ein Hype?

Bislang hat von den Befragten noch niemand selbst NFTs gekauft. Aber 16 Prozent derjenigen, die bereits von NFT gehört haben, würden dies gerne tun – wissen allerdings nicht, wie das geht. Ein Viertel (25 Prozent) von allen, die von NFT gehört haben, versteht nicht, wie sie funktionieren.

Ein Fünftel (20 Prozent) schreckt vor einem Kauf zurück, weil rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen unklar sind. Fast die Hälfte (49 Prozent) ist allerdings der Meinung, dass NFT ein Hype ist, der bald wieder verschwinden wird.


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Cress 🌟

    …Und eure Meinung dazu ist?

    1. Für mich persönlich ist es gar nichts. Lockt mich null.

  2. Keks mit Ecke ☀️

    Da es NFT "erst" seit ca. 2012 gibt, find ich die Werte gar nicht mal so schlecht. Ich glaube wenn ich frage was sind "Flurstücke" kommen ähnliche Werte raus und den Begriff gibt es seit Jahrzehnten und im weiteren Sinne seit ein paar Jahrhunderten.

  3. elknipso 🏅

    Kein Wunder, absolut durch und durch sinnlos meiner Meinung nach. Nur wieder eine gute Möglichkeit für manche Geld zu verbrennen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.