PepsiCo Deutschland führt Nutri-Score ein

Nutri Score

Als erster Lebensmittelkonzern im Snacks- und Erfrischungsgetränkebereich in Deutschland führt PepsiCo den Nutri-Score für all seine Produkte ein.

Den Anfang machen ab sofort die Snacks der Marken Lay’s und Doritos, die es bereits mit Kennzeichnung im Regal gibt. Startschuss für alle PepsiCo eigenen Getränkemarken soll dann im Jahr 2022 fallen. In den kommenden Wochen möchte PepsiCo mit verschiedenen „aufmerksamkeitsstarken Aktionen“, auf sein Engagement und die Einführung des Nutri-Scores aufmerksam machen.

Nutri-Score mit fünf Stufen

Der Nutri-Score ist eine farbliche Nährwertkennzeichnung, die verschiedene Eigenschaften eines Lebensmittels zusammenfasst und auf einer fünfstufigen Skala – von einem grünen A bis zu einem roten E – bewertet. Diese Punkteliste bewertet also nicht nur einzelne Komponenten, wie Zucker oder Fett, sondern auch den Obst- oder Gemüseanteil im gesamten Lebensmittel.

Nutri Score

Der Nutri-Score wird jeweils vorne auf die Verpackung eines Lebensmittels gedruckt. Hinten sind wie gewohnt die Nährwertkennzeichnung und die Zutatenliste zu finden. Die Informationen beziehen sich jeweils auf 100 Gramm bzw. 100 Milliliter.

Dr. Oetker führt Nutri-Score ein

Dr. Oetker Pr Motiv Nutri Score Deutschland

Dr. Oetker führt Nutri-Score auf allen Produkten ein. Dieser soll einen groben Anhaltspunkt in Sachen Nährwerte bieten. In allen Dr. Oetker Ländern, in denen der Nutri-Score legitimiert ist, wird das Kennzeichnungsmodell bis spätestens Ende 2023 vorn auf der Packung sämtlicher…29. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max

    Wäre auch interessant gewesen zu erfahren auf welcher Stufe so eine Flasche Pepsi steht. Wahrscheinlich C.

    1. Leider ist das noch nicht bekannt. Was aber bereits klar ist: Pepsi will den Zuckeranteil in Getränken deutlich senken, auch wegen der Kennzeichnung. In seinen in der EU angebotenen Getränken strebt der Konzern ein Viertel weniger Zucker bis 2025 an, bis 2030 sollen es 50 Prozent sein.

      1. Steve

        witzig, den Zucker senken und vermutlich durch Süßstoff ersetzen, um den Nutri Score besser aussehen zu lassen :-). Ob Süßstoff jetzt wirklich "gesünder" als Zucker mal außen vor gelassen.

        1. Protonstar

          Was Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, etc. betrifft sicherlich. Aber Süßstoff ist sicherlich kein Wundermittel.

  2. Thomas

    Bei jedem Nutri-Score Artikel sollte bei der Definition immer auch diese Wikipedia Passage erwähnt werden:
    "Es soll insbesondere die Unterscheidung ähnlicher Lebensmittel innerhalb einer Produktgruppe erleichtern, nicht jedoch Produktgruppen-übergreifend".

    Das ist sehr wichtig zu wissen. Eine Cola wird z.B. nie einen Obst- und Gemüseanteil aufweisen. Sie kann aber in der Bewertung trotzdem bei A oder B landen wenn im direktem Vergleich ähnlicher Getränke weniger Zucker, Fett, Kalorien etc. vorhanden sind.

    1. Guter Hinweis, ich dachte wirklich, das sei bekannt. Ich versuche zukünftig daran zu denken.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.