Play Store: Google wehrt sich gegen Druck aus den USA

Sony Xperia 5 Ii Google Play Store Header

Die großen Stores von Apple und Google geraten immer weiter unter Druck und diese Woche ging es mal wieder gegen Google. Die konnten die Klage der 36 US-Bundesstaaten aber nicht verstehen und wehren sich nun dagegen.

Google: Android ist für alle offen

Worum geht es? Google wird vorgeworfen, dass man die Konkurrenz unterdrückt. Das versteht Google nicht, denn Android sei eine offene Plattform. Wer den Play Store nicht nutzen möchte, der kann andere Android-Stores wählen.

Google hat mittlerweile sogar einen recht umfangreichen Blogpost veröffentlicht, in dem man einige Beispiele nennt. Hier erklärt Google vor allem, dass die Klage (laut Meinung von Google) ignoriert, dass Android eine offene Plattform ist.

Apple wird zwar nicht direkt erwähnt, aber indirekt zeigt man auf, dass es bei einem iPhone nicht möglich ist mal eben andere Apps zu installieren. Google zeigt sich wirklich überrascht von diesem Schritt und scheint es nicht zu verstehen.

Duopol: Angriff auf Google und Apple

Es hat sich in den letzten Jahren ein Duopol entwickelt, welches aus Android und iOS besteht. Die Plattform von Apple ist komplett geschlossen, bei Android liegt der Fokus aber auch auf den Diensten von Google (aber Android ist offen).

Dieses Duopol gerät zunehmend unter Druck, sei es durch Behörden, Dienste oder Entwickler. Die Frage lautet nun: Soll man Apple und Google so wie bisher einfach weitermachen lassen oder benötigt es Regeln, die dafür sorgen, dass Entwickler bessere Chancen haben? Das wird uns sicher noch eine Weile begleiten.

Microsoft und Google beenden ihren Waffenstillstand

Microsoft Surface Duo Header

Microsoft und Google sind Kontrahenten, das ist klar. Doch in der Vergangenheit haben sie sich härter bekämpft und öffentlich in den Dreck gezogen. In den letzten Jahren war es jedoch ruhig, denn es herrschte ein Waffenstillstand. Microsoft und Google: Ton…1. Juli 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.